Das Logo von Ford
Ford fährt ein strenges Sparprogramm
 

Ford verspürt Aufwind

Der US-Autobauer vermeldet eine gestiegene Nachfrage und will im Jahr 2015 wieder Gewinne verbuchen.

22.11.2013 APA

Mit dem europäischen Automarkt geht es langsam wieder Bergauf und dieser Trend wird von Ford bestätigt. Ford verspürt eine stärkere Nachfrage, so der Europa-Chef Stephen Odell. Der zweitgrößte US-Autobauer will 2015 wieder Gewinne schreiben.

Einsparung als Mittel zum Zweck

Zuvor allerdings müssten die Kosten noch stärker gesenkt werden und neue Modelle wie der Vignale auf den Markt kommen. „Das ist kein übertrieben optimistischer Plan“, sagte Odell.

6.200 Stellen gestrichen

Ford hat bereits zwei Fabriken in Großbritannien geschlossen. Der Konzern plant zudem, sein Werk im belgischen Genk im kommenden Jahr dichtzumachen. Insgesamt baut der Autohersteller damit 6.200 Stellen ab. Fürs laufende Jahr rechnet Ford in der Europa-Sparte mit einem kleineren Vorsteuerverlust als den 2012 verbuchten 1,75 Milliarden Euro. Im Januar hatte der Konzern noch ein Minus von rund zwei Milliarden Dollar vorausgesagt.

Mehr zum Thema
pixel