ford capri seite
Rost war sein zweitgrößter Feind. Schlimmer waren nur seine Besitzer.
 

Unser aller Motorhaube

Der Ford Capri sah immer sportlicher aus, als er war, dieser Eindruck möge auch heute noch auf uns abfärben.

12.08.2013 Autorevue Magazin

Als Modellreihe hatte der Ford Capri ein langes Leben, es gab ihn von 1969 bis 1986 in drei Serien, die werksintern eigentlich nur zwei waren. Genaue Unterteilung ist aber ohnedies nicht unbedingt nötig, denn die Faszination des Capri bleib über die Jahre die gleiche: Er war ein technisch solides, weil auf Großserientechnik errichtetes Coupé, das familientauglich war (na ja, so lange die Kinder nicht zu groß wurden; wenige Jahre später würden sie dann aber ganz gerne selbst Capri fahren) und auch dann noch sportlich aussah, wenn unter der Motorhaube ein putziger 1,3-l-Motor saß. Die vordersten 40 cm des Capri sind nur aus Designgründen anwesend, der Umkehrschluss, dass ihr Wegrosten technisch tolerabel wäre, gilt allerdings nicht.

Ford Capri – Die komplette Kaufberatung in der Autorevue 9/2013

Wir sind somit mitten im heutigen Problemfeld angelangt: Wer einen Capri kaufen mag, muss einen finden, der noch da ist und nicht weggerostet. Die Grauzone ist lang und breit, also wird unsere Kaufberatung auch umfangreich sein: Inklusive Modellgeschichte in der nächsten Autorevue!

Mehr zum Thema
pixel