"Er bleibt seinen Idealen treu": Regisseur Haase gewann in der Sparte Werbefilm.
"Er bleibt seinen Idealen treu": Regisseur Haase gewann in der Sparte Werbefilm.
 

Filmpreis für Mercedes-Hitler-Werbespot

Der Spot, in dem Hitler als Kind von einem Mercedes, der „Gefahren erkennt, bevor sie entstehen“, überfahren wird, hat einen Nachwuchsfilmpreis gewonnen.

17.09.2013 APA

Nachwuchsfilmpreis für Mercedes-Hitler-Werbespot beim First Steps Award

Der Spot von Studenten der Filmakademie Ludwigsburg, in dem ein Mercedes den jungen Adolf Hitler in seinem Heimatdorf überfährt, hatte vor etwa einem Monat für Aufsehen gesorgt. Mercedes hatte sich umgehend von dem Clip distanziert, und auch sonst gingen die Meinungen, ob es sich bei dem Film um Kunst oder Geschmacklosigkeit handle, weit auseinander. Die Vertreter ersterer Position wurden nun bestärkt: Regisseur Tobias Haase erhielt Montagabend einen mit 10.000 Euro dotieren Nachwuchsfilmpreis beim First Steps Award.

Kontroverse Jury Diskussion über falsche Mercedes Werbung

Die Jury stärkte Regisseur Haase den Rücken, er bleibe seinen Idealen treu. „Solche Ideen-Verfechter braucht die Kreativbranche.“ Als Zuschauer werde man durch den Spot förmlich gezwungen, sich eine Meinung zu bilden. Noch nie habe die Jury so kontrovers diskutiert.

Mehr zum Thema
pixel