Positive Entwicklung bei Fiat im zweiten Quartal 2013
 

Fiat: Besserung im zweiten Quartal 2013

Nettogewinn und Umsatz stiegen, die Verschuldung sank – Fiat behält Ziele für Gesamtjahr 2013 bei

31.07.2013 APA

Positive Zeichen bei Fiat: Der italienische Autobauer verzeichnete im zweiten Quartal 2013 einen Anstieg des Nettogewinns von 239 Mio. Euro auf 435 Mio. Euro. Der Umsatz kletterte um vier Prozent auf 22 Mrd. Euro. Der Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg von 932 Mio. Euro auf 1,057 Mrd. Euro. Die Verschuldung sank um 6,7 Mrd. Euro auf 21 Mrd. Euro, teilte der Konzern am Dienstag in Turin mit.

Größtes Wachstum in Asien und Lateinamerika

Der Konzern setzte im zweiten Quartal 1,2 Mio. Fahrzeuge ab, das sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Zweistellig gewachsen ist Fiat in Asien und in Lateinamerika. In den USA gab es ein Plus von vier Prozent, in Europa verzeichnete Fiat dagegen ein Minus von fünf Prozent.

Ziele für 2013 bestätigt

Fiat bestätigte seine Ziele für das Gesamtjahr 2013. Der Konzern rechnet mit einem Umsatz zwischen 88 Mrd. Euro und 92 Mrd. Euro. Der Nettogewinn sollte zwischen 1,2 Mrd. und 1,5 Mrd. Euro betragen. Die Nettoverschuldung dürfte bei rund 7 Mrd. Euro zu liegen kommen.

Mehr zum Thema
pixel