Autorevue Premium
Völlig ernsthafte, gute Kompaktklasse statt Retro-Zitaten. Wenn ein Auto weltweit und ernsthaft mitmischen will, dann passt dieser Weg.
 

Fiat Tipo 1,6 MultiJet: Mit frohem Ernst

Kein Retro-Charme, sondern ein Fiat, der im stärksten Segment antritt, fast jede Rechnung zu seinen Gunsten entscheidet und obendrein perfekt in den alltäglichsten Alltag passt.

11.09.2016 Autorevue Magazin

Das ist der erste Fiat seit Langem, der nicht versucht, dem alten 500 ähnlich zu schauen. Oder einem anderen Fiat aus der reichen Geschichte des Unternehmens, schließlich verrät der neue 124 Spider schon per Namen, an wen er erinnern mag. Dass der neue Tipo heißt wie sein Vorvorvorvorgänger, passt da natürlich nicht ganz zu den einleitenden Gedanken, aber wir wollen das einfach als liebenswerte Schrulle der Marke abhaken: Die Kompakten heißen Tipo, Stilo oder Bravo, und wenn einer dieser Namen ein wenig angekratzt erscheint, kommt ein anderer aus dem Pool an die Reihe. So kann statistisch gesehen jeder der drei Namen zwei Modellgenerationen auf Kur gehen, bevor er wieder drankommt. Der Tipo also, gezeichnet bei Fiat Stile in Italien, gebaut im türkischen Werk Bursa und ...
pixel