1/3
 

Frisch restaurierter Ferrari F40 bei Jungfernfahrt ausgebrannt

Schockierende Bilder aus Großbritannien: Dieser Ferrari F40 ist bei der ersten Fahrt nach seiner Restaurierung völlig ausgebrannt.

25.09.2016 Online Redaktion

Der Ferrari F40 ist eines der begehrtesten Autos der Welt. Für die meisten von uns ist die Freude, einen zu besitzen, kaum vorstellbar – doch damit bleibt uns auch eine ganz besondere Form von Schmerz erspart. Und zwar jene, die der Besitzer dieses F40 gefühlt haben muss, als sein Auto völlig ausbrannte.

f40-ausgebrannt-2
© Bild: facebook.com/supercaradvocate

(Warum der Typ mit dem Smartphone auf diesem Bild grinst, können wir uns auch nicht erklären.)

Jungfernfahrt mit schlimmen Folgen

Als wäre das alleine nicht schon schlimm genug, sind die Umstände dieses Brandes ungeklärter Ursache besonders bitter. Der Eigentümer hatte den F40 gerade erst restaurieren lassen, und das Feuer ereilte das wiederhergestellte Supercar während seiner Jungfernfahrt. Man stelle sich vor: Man kauft sich einen Ferrari F40, steckt viel Zeit und Geld in die Restaurierung, wartete womöglich Jahre auf die erste Fahrt – und wenn es endlich so weit ist, endet sie auf eine der schlimmstmöglichen Arten.

f40-ausgebrannt-3
© Bild: facebook.com/supercaradvocate

Schlechte Nachrichten aus Großbritannien

Zumindest scheint bei dem Brand niemand verletzt worden zu sein. Zumindest nicht physisch. Doch die Herzen von Auto-Aficionados auf der ganzen Welt bluten beim Anblick dieser Bilder.

Der tragische Zwischenfall ereignete sich übrigens in Großbritannien. Was mit den Überresten des F40 passiert, ist nicht klar.

Mehr zum Thema
pixel