1/12
 

Ein ganz besonderer Ferrari

Und da haben wir noch einen ganz besonderen 250er-Ferrari, und erst noch einen wichtigen. Das Ferrari 250 GT Coupé Speciale Pininfarina.

05.07.2015 radical mag

Wir haben von den Boano-250ern berichtet und wir haben von den Ellena-250ern geschrieben. Und wir haben auch geschrieben, wie es dazu kam, Auftrag von Ferrari, Entwurf von Pininfarina, zu wenig Kapazität bei Pininfarina, und deshalb wurde der Auftrag auswärts vergeben, zuerst Boano, dann Ellena. 88 Stück entstanden, das hatten wir auch schon geschrieben.

Ferrari 250 GT Coupé Speciale Pininfarina (1)
© Bild: Courtesy of RM Auctions

Aus der Reihe

Nun gibt es unter diesen 88 Boano-250ern aber einige Fahrzeuge, die passen nicht in die Reihe. Da war #0531GT, auch ein Boano, aber ein Cabriolet. Und da waren die ersten Fahrzeuge aus dieser Reihe (#0429GT, #0431GT, #0435GT, #0441GT, #0443GT, #0445GT und #0447GT), die zwar historisch zu den Boano-250ern zählen, aber bei Pininfarina aufgebaut wurden. Später gibt es noch zwei Fahrzeuge mit einer Pininfarina-Karosserie, #0545GT und #0583GT, doch von denen wissen wir jetzt (noch) nicht so viel, also lassen wir die mal beiseite.

Ferrari 250 GT Coupé Speciale Pininfarina (12)
© Bild: Courtesy of RM Auctions

4 außergewöhnliche Fahrzeuge

Doch dann gibt es noch vier außergewöhnliche Fahrzeuge innerhalb dieser Reihe, #0463GT, #0465GT (zeigen wir hier), #0467GT und #0469GT. Auch diese vier 250er wurden bei Pininfarina eingekleidet – und dies in einem ganz besonderen Stil. Sie sehen gar nicht aus wie der Pininfarina-Entwurf für den 250, haben nichts gemeinsam mit den Boano, sondern sind eigentlich verkappte 410 Superamerica. Aber halt mit dem kleinen Colombo-3-Liter-V12, wahrscheinlich 240 PS.

Vielen Dank für diesen Beitrag an die Kollegen von radical-classic.com

Mehr zum Thema
pixel