felino cb7 2014 hinten heck
 

Felino cB7 – Ahornsirup

Aus Kanada kommen nicht nur Ahornsirup, tolle Einshockeyspieler und Justin Bieber, sondern bald auch ein Supersportler.

05.02.2014 radical mag

Zugegeben, bei uns kennt den Namen Felino niemand. Und auch der Rennfahrer, der hinter dem Projekt steckt, ist bei uns nahezu unbekannt. Wohl auch, weil Antoine Bessette vornehmlich auf Strecken in den USA und Kanada unterwegs war. Und er wollte – wie so viele andere – seinem Traum von einem eigenen Sportwagen verwirklichen. Nun steht er und das Felino-Team kurz vor der Verwirklichung seines Traums: im Sommer 2015 soll der Felino cB7 für unter 100’000 US-Dollar auf den Markt kommen. Wenig Geld für ein Auto mit – zumindest auf dem Papier – hervorragenden Fahrleistungen.

felino cb7 2014 seite

Corvette-Motor und ideale Gewichtsverteilung

Kenner wissen sofort, was für ein Motor den cB7 antreibt wenn wir hier schreiben: 6,2-L-V8. Genau, das Herz einer Corvette schlägt im 419 cm langen Supersportler. Natürlich wurde das Triebwerk zur besseren Gewichtsverteilung so weit wie möglich hinter der Vorderachse platziert. Laut den Herstellern soll die Gewichtsverteilung des nur 114 cm hohen Sportwagens genau 50:50% betragen. Das Serienmodell soll dann auch mit Vier- oder Sechszylindern erhältlich sein. Und, das Ding ist richtig leicht. Nur rund 1100 kg müssen von dem 525 PS leistenden Vette-Motor beschleunigt werden.

felino cb7 2014 vorne front

Kohlefaser-Leichtbau

So extremer Leichtbau geht nur mit der grossflächigen Verwendung von Kohlefa

ser-Teilen. Natürlich wird auch Fahrwerk wie beim Motor – auf Bewährtes gesetzt. Doppelte Dreiecksquerlenker, verstellbare Dämpfer und einstellbare Federvorspannung gehören zum Standardprogramm. Genauso wie Bremsen im Format einer Familienpizza (Durchmesser vorne und hinten 35,3 cm), dazu Vierkolben-Zangen. Alles fein, aber nicht übertrieben, man will ja nicht zu teuer werden.

felino cb7 2014 seiteThema Rennsport auch im Innen: Fahreranzugkühlung

Das gilt auch für Reifen und Räder- 18 Zoll Durchmesser müssen reichen, natürlich gibts Mischbereifung (v. 245/40, h. 315/30) und geschaltet wird über ein manuelles Sechsganggetriebe. Optional soll auch ein sequentielles Getriebe angeboten werden, für den ernsthaften Auftritt auf der Rennstrecke. Auch ein integrierte Kühlung für den Fahreranzug soll dereinst angeboten werden.

Seine Publikumspremiere soll der Felino im Sommer an der Montreal International Auto Show haben. Vier Jahre Entwicklungszeit hat man bisher in das Projekt investiert. Natürlich ist noch völlig unklar. ob es der Felino über den grossen Teich schafft.

felino cb7 2014 hinten heck

Thema Design

Unklar ist auch, ob dies ein Drama wäre. Denn während die Front noch so einigermassen ansehnlich ist, finden wir die Heckpartie – naja… Da nützen dann auch Flügeltüren nichts mehr. Aber, dass Rennfahrzeuge nicht schön sein müssen zeigen ja die aktuellen Formel-1-Boliden. Und wenn das Ding tatsächlich «nur» 100’000 Dollar kostet ist sicher noch genügend Kohle übrig, um sich eine richtig dunkle Sonnenbrille zu kaufen.

Der cB7 in der Galerie.

Vielen Dank an die Kollegen von radical-mag.com.

Mehr zum Thema
  • Günni

    von hinten erinnert er mich wegen des Dopelauspuffs irgendwie an ein trauriges Schweinchen….

  • Felix Schabauer

    Alles an diesem Bericht und an Kanada ist wunderbar und interessant.
    Lediglich J.Bieber ist entbehrlich.

    LG Felix

pixel