Audi R8 GT Spyder Exterieur Statisch Front
Das Sondermodell Audi R8 GT Spyder ist auf 333 Stück limitiert.
 

Fasten your Telefonhörer

Audi R8 GT Spyder mit neuen Kernkompetenzen: weniger Gewicht und limitiert.

06.06.2011 Online Redaktion

Audi schafft Begehrlichkeiten. Durch Limitierung. Vor einem Jahr offerierte Audi den R8 GT. Die Coupé-Version war auf 333 Stück limitiert und sei laut Audi „rasch ausverkauft“ gewesen. Jetzt widmet man sich mit einem ähnlichen Prinzip dem Spyder. Auch der neue R8 GT Spyder ist auf 333 Stück limitiert.

An der Motorleistung änderte sich, im Vergleich zur Basis (dem R8 Spyder 5,2), wenig. Dank eines modifizierten Motorenmanagements leistet der neue Spyder 540 Newtonmeter, was immerhin deren zehn mehr sind. Auch die Beschleunigung auf Tempo 100 geht jetzt flotter. 3,8 Sekunden statt 4,1 Sekunden und auch die Höchstgeschwindigkeit stiegt um vier km/h auf 317 km/h. Hier wie da gibt es 560 PS. Um die neu gewonnene Power unter Kontrolle zu halten wurde das Fahrwerk zehn Millimeter tiefer gelegt. Evolution in homöopathischer Dosis.

Die eigentliche Änderung zum konventionellen Spyder ist das Gewicht. 85 Kilogramm hat diese Sonderversion abgespeckt. Der Motorrahmen besteht aus Magnesium, der Deckel des Verdeckkastens und die hinteren Seitenteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (GfK), genauso wie der überarbeitete Frontspoiler, der Heckflügel und der Heckstoßfänger. Bringt immerhin 5,5 Kilogramm. Mehr Gewicht sparen da schon die neuen Schalensitze mit einem Chassis auf GfK – die sind gleich 31,5 Kilogramm leichter. Den Rest sparte Audi bei Rädern, Bremsen, Getriebe (6-Gang-R-Tronic) und anderen Komponenten ein.

Wenig Neues auch im Innenraum. Alcantara gibt es im Sondermodell serienmäßig (der Punkt braucht also schon mal nicht mehr angekreuzt zu werden). Auf Wunsch gibt es das bekannte Bang & Olufsen Soundsystem. Dessen Bluetooth-Schnittstelle für das Mobiltelefon wird mit einem Gurtmikrofon kombiniert. Futuristisch.

Einen Preis für Österreich gibt es derzeit noch nicht, weil offen ist, ob überhaupt ein Exemplar den Weg zu uns findet. In Deutschland kostet der Audi R8 GT Spyder 207.800 Euro – das sind rund 42.000 Euro mehr als ein normaler R8 Spyder kostet.

Hier ein Blick auf den konventionellen Audi R8 Spyder – gefahren von Mattias Ekström.

Mehr zum Thema
pixel