De Tomaso Mangusta Exterieur Statisch
Mit einer überraschenden Rückkehr der Marke ist eher nicht zu rechnen.
 

Falscher Alarm, aber Alarm

De Tomaso kehrt zwar nicht zurück, ist aber schön anzuschauen.

07.01.2012 radical mag

Sie sind legendär, die wenigen Modelle, die von Alejandro de Tomaso in Modena produziert wurden. Mangusta und Pantera kehren zwar nicht zurück, aber schön anzusehen ist die Designstudie alleweil.

Extravagantes Design kombiniert mit Großserientechnik von Ford – das waren die Sportler von De Tomaso. Der Argentinier verstand es, schöne Autos zu bauen oder bauen zu lassen. Aber geschäftlich hatte er kein so glückliches Händchen. Seit Jahren ist es still um die Marke – die Besitzer der Rechte am Markennamen wechseln schneller, als man mit Schreiben hinterher kommt.

Im Frühling 2011 präsentierten die damaligen Besitzer der Marke ein mächtiges SUV am Autosalon in Genf. Doch seither hat sich die Situation um die Marke wieder verschärft – man munkelt, dass sich die Chinesen die Rechte gesichert haben.

Wie auch immer – sehenswert ist, was sich Jungdesigner Maxime de Kaiser (Jahrgang 1978) als Neuauflage ausgedacht hat. Und weil es wohl kaum zu einer Neuauflage des Magusta kommen wird, lassen wir ieber die Fotos sprechen.

Vielen Dank an die Kollegen von www..radial-mag.com

Mehr zum Thema
pixel