1/14
 

Auto Emocion. Das war einmal

Wie es sich dieser Tage gehört ist eine Neuvorstellung keine Neuvorstellung mehr. Zumindest äußerlich. Da macht der „neue“ Seat Alhambra keine Ausnahme.

16.07.2015 radical mag

Die wichtigsten Zahlen des Seat Alhambra sind 2.297, 7 und 32.390 – erstere ist das Fassungsvermögen in Liter, zweitere die Anzahl der Sitze und schließlich der Einstiegspreis – dazu später mehr. Äußerlich hat sich, wie schon erwähnt, nichts nennenswertes getan, also gleich der Blick ins Innere. Da fällt sofort das aus dem Modularen Infotainment-Baukasten, kurz MIB, entnommene 6,5 Zoll große Touchscreen in der Mittelkonsole auf, dieses könnte auch auf den Bruder aus dem Hause Volkswagen mit Namen Sharan schließen lassen. Die Zeiten der einstig angepriesenen Auto Emocion werden in diesem Segment völlig vernachlässigt.

Seat Alhambra, pflegeleicht

Dabei haben sich bei der Gestaltung des neuen Alhambra die Innenraumdesigner am meisten austoben dürfen. Das Resultat sind neue Trim- und Dekorfarben – nicht mehr und nicht weniger. In der Grundausstattung überwiegt jedoch ein fader Plastikgeschmack. Das macht aber eigentlich überhaupt nichts, wird der 4,85 Meter lange Spanier hauptsächlich zum Transport von speisenden und trinkenden Kindern genutzt. Das Stichwort lautet dann: pflegeleicht.

Seat-Alhambra-(115)
© Bild: Werk

Preis des neuen Seat Alhambra

Was schon auf den ersten Meter im vom 1,4 Liter großen Vierzylinder-Benzinmotor angetriebenen Seat Alhambra auffällt, ist seine Laufruhe. Trotz seiner gewaltigen Ausmaße ist im Innenraum kaum etwas von außen wahrzunehmen. Ein Blick nach oben lohnt sich, dort befindet sich, optional, ein großes Panorama-Glas-Schiebedach. Der Basispreis für den neuen Seat Alhambra beträgt 36.950 Euro, auf Wunsch gibt’s diesen auch mit einer 6-Gang-DSG, dann startet der Preis bei 39.950 Euro.

Fahreigenschaften

Das Wichtigste an einem Auto, ob nun Familienkutsche oder Sportwagen, ist aber immer noch seine Vorstellung auf der Straße. Und da gibt es eigentlich nichts zu bemängeln. Der 150 PS starke Benzinmotor ist nicht nur laufruhig, sondern im richtigen Drehzahlfenster auch völlig ausreichend durchzugsstark. Die Lenkung ist wie auch die Federung eher komfortabel abgestimmt und das manuelle Sechsganggetriebe wehrt sich zu keiner Sekunde gegen einen durchgeführten Gangwechsel.

Seat-Alhambra-(116)
© Bild: Werk

Seat Full Link-System

Zu der angesprochenen modernsten Technologie des 200 Kilometer pro Stunde schnellen Alhambra gehört unter anderem das Seat Full Link-System. Es vereint die Systeme Mirror Link, Google Android Auto und Apple Car Play, so dass nahezu jedes Smartphone noch besser in das Gesamtsystem miteinbezogen werden kann. Hinzu kommen neue Assistenten wie ein Auspark-Assistent, der beim Rückwärts-Ausparken vor Querverkehr warnt und ein Totwinkel-Assistent. Die Multikollisionsbremse ist ebenfalls mit an Bord. Wer an der roten Ampel oder im Stau den Gang rausnimmt kommt zudem in den Genuss der Start-Stopp-Automatik. Mit ihrer Hilfe und einen ruhigen Gasfuß vorausgesetzt sollte der genormte Spritverbrauch von 6,4 Litern Benzin auf 100 Kilometern in durchaus realistische Nähe rücken. Dank des 70 Liter-Treibstofftanks wäre somit theoretisch erst nach über 1.000 Kilometern der nächste Tankstopp fällig. Einen Versuch ist es wert.

pixel