Ein Kunstobjekt von Fabian Oefner.
Explodierende Aufnahmen von klassischen Sportautos, sind das Gebiet von Fabian Oefner.
 

Geburt und Zerfall

Die Uhrenmanufaktur MB&F zeigt in ihrer M.A.D. Galerie in Genf Werke des Schweizer Fabian Oefner, bis Mai 2014.

21.12.2013 radical mag

Die Kunstwerke aus den Serien von Fabian, die in der M.A.D. Galerie ausgestellt werden, sind verblüffend. Bei den drei Bildern der Serie Disintegrating (Zerfallen) handelt es sich um explodierende Aufnahmen von klassischen Sportautos, die Fabian mühsam erstellt hat, in dem er in Kleinarbeit maßstabgetreue Oldtimer-Modelle zerlegte, danach jeden Teil, Stück für Stück, in einer ganz besonderen Position fotografierte und so die Illusion eines explodierenden Fahrzeugs erzeugte.

_Fabian-Oefner-roter-sportwagen3

Was war zuerst das Huhn oder der Ferrari 250 GTO?

Die drei weiteren Bilder der Ausstellung bilden zusammen die Serie Hatch (Ausschlüpfen), die sich mit dem Thema «Geburt eines Autos» befasst. Dabei wurde Fabian von der Darstellung eines ausschlüpfenden Kükens inspiriert. Er beschloss, die Geburt eines Herstellungsgegenstands gleich der eines Lebewesens zu zeigen – in diesem Fall ist es ein gerade aus der Schale brechender Ferrari 250 GTO, anhand dessen er ein originelles hochoktaniges Abbild eines Lebensbeginns generiert.

Video: Fabian Oefner – hatch and disintegrating

Es handelt sich um wirkliche Fotografien

Im Mittelpunkt der zwei Fotoserien stehen jeweils Autos, und bei beiden wird der Betrachter dahin getäuscht vermeintlich zu glauben, dass es sich um computergenerierte Bildsynthesen handelt und nicht um wirkliche Fotografien, was sie eigentlich sind.

_Fabian-Oefner-roter-sportwagen2

Fabian Oefner, noch bis Mai 2014 in Genf

Die Kunstwerke von Fabian Oefner werden in der M.A.D. Galerie in Genf noch bis im Mai 2014 ausgestellt. Ganz nette Uhren machen Maximillian Büsser und seine Freunde übrigens auch…

Mehr zum Thema
pixel