connie hedegaard
EU-Klimaschutzkommissar Connie Hedegaard © BALLESTEROS / EPA / picturedesk.com
 

EU-Parlament: CO2-Senkung für Pkw spart 15 Mio. Tonnen Schadstoffe

EU-Klimaschutzkommissarin Hedegaard: „Die Regelung ist für Autoproduzenten verträglich und Reduktion, dank vorhandener Technologien, auf 95 g/km erreichbar.“

24.02.2014 APA

Das EU-Parlament zeigt sich mit dem letztlich gefundenen Kompromiss zur CO2-Senkung bei den Abgasen für neue Pkw von 130 g/km im Jahr 2015 auf 95 g/km bis 2020 zufrieden. Zu Beginn der Sitzung des Europaparlaments in Straßburg wurde darauf verwiesen, dass die Reduktion der CO2-Emissionen in diesem Bereich jährlich 15 Millionen Tonnen Schadstoffe einsparen helfe.

12 Mio. Neuwagen sollen Einsparung ermöglichen

Die Annahme ist, dass zwölf Millionen Neuwagen jene Fahrzeuge ersetzen, die bisher 150 bis 170 Gramm pro Kilometer ausstoßen. Der Gesamtbestand an Pkw betrage 280 Millionen in der EU. Sollte dieser Bestand komplett auf Neuwagen mit 95 Gramm umgestellt sein, würde es sogar eine Gesamtersparnis von 300 Millionen Tonnen CO2 jährlich bei einer durchschnittlichen Laufleistung von 15.000 Kilometern geben.

„System werde weltweit attraktiv“

EU-Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard erklärte, die Regelung sei auch für die Autoproduzenten verträglich. Die notwendigen Technologien existierten bereits, deshalb seien die 95 Gramm CO2 erreichbar. Das System werde weltweit attraktiv sein.

Elektroautos als „Supercredits“ der Hersteller

Die Regelung beinhaltet, dass sich Autobauer emissionsfreie Elektrofahrzeuge als sogenannte „Supercredits“ in die Entlastung anrechnen lassen. Dies ist bis zu 7,5 Prozent der Neuwagenflotte möglich. Das Europaparlament wird am morgigen Dienstag über die Neuregelung abstimmen.

Mehr zum Thema
  • Ravenbird

    Ein einziger Ausbruch eines Vulkans einer bestimmten Type wirft hundertmal so viel CO2 in die Atmosphäre.
    Dieses Gequatsche von Reduzieren und Umwelt hilft nur der entsprechenden Lobby. Sonst niemand.
    Kein einziger dieser Klugsch… äußert sich darüber, wie viel CO2 bei der Produktion von Autos verbraucht wird, abgesehen davon, daß diese Lobbyisten bei jedem unnötigen Wort, das sie sagen, CO2 ausatmen. DAS sollte man wohl eher verhindern…

pixel