Volvo C30 electric Exterieur
Ja, zweifellos, ein Volvo C30.
 

Ein Versuch und sein Auto

Die Produktion des Volvo C30 electric beginnt.

15.06.2011 Online Redaktion

Das Ziel der schwedischen Familie war ambitioniert. Von 7,3 Tonnen CO2-Ausstoß pro Jahr und Person, wollte man auf eine Tonnen pro Jahr und Person runter kommen. Die Energie-Effizienz des Hauses wurde gesteigert, die Reisen entsprechend geplant, die Ernährung umgestellt, Ökostrom bezogen und das Auto mit Verbrennungsmotor wurde durch einen Volvo C3o mit Elektroantrieb ersetzt. Am Ende verfehlte man das Ziel. 1,5 Tonnen wog der ökologische Fußabdruck am Ende. Schade.

Volvo C30 electric Interieur

Für Volvo war der Versuchshaushalt ein Baustein in ihrer C30-electric-Erprobung. Dessen Produktion hat jetzt begonnen. Noch im Herbst sollen die ersten Auslieferungen an Leasingunternehmen, Regierungsunternehmen und andere Flottenkunden in Deutschland, Belgien, den Niederlanden und Frankreich beginnen. Bis Ende 2012 sollen insgesamt 250 Fahrzeuge ausgeliefert werden.

Im C30 arbeitet ein 111 PS starker Elektromotor mit 220 Newtonmetern. Damit soll sich Sprint auf Tempo 100 km/h in 13 Sekunden ausgehen, die Höchsgeschwindigkeit gibt Volvo mit 130 km/h an, die Reichweite mit 150 Kilometern.

Um die Reichweite zu maximieren, wurde die Klimaanlage/Heizung von der Batterie getrennt. Sie läuft mit Bio-Ethanol. Ein entsprechender Tank fasst 14,5 Liter. Sollte der Tank leer sein, funktioniert die Klimatisierung natürlich auch nur mit Strom. Wie es bei modernen Elektroautos selbstverständlich ist, kann die Temperatur auch vorab programmiert werden. So wird das Auto schon auf Temperatur gebracht, während es noch am Stromnetz hängt.

Volvo C30 electric Interieur

Doch auch diese ersten Fahrzeuge sind nur eine weitere Forschungsstufe von Volvo. Das erklärte Ziel der Schweden ist es, in absehbarer Zeit Elektroautos auf den Markt zu bringen, die nicht viel mehr kosten sollen, als ein Modell mit Verbrennungsmotor. Sehr ambitioniert. Der C30 beginnt nämlich bei rund 19.000 Euro (ein Automatikgetriebe, das bei einem Elektroauto ja serienmäßig verbaut ist, nicht mitgerechnet). Das wären etwa 16.000 Euro weniger als ein Mitsubishi i-Miev. Das Entwicklungsziel ist vor allem die Batterie um bis zu 75 Prozent günstiger anbieten zu können als derzeit.

Mehr zum Thema
pixel