Ein-Liter-Auto VW XL 1 mit ARBÖ-Umweltpreis ausgezeichnet

Volkswagens XL 1 erhält den Preis nach 2002 zum zweiten Mal

22.10.2013 APA

Bereits 2002 wurde der Volkswagen XL 1 mit dem ARBÖ-Umweltpreis ausgezeichnet. Heuer, also elf Jahre später, geht das Ein-Liter-Auto in Serienproduktion und wird erneut mit dem ARBÖ-Umweltpreis prämiert.

Vom Lupo 3L 1998 zum XL 1 2002/2013

Bereits 1998 wurde der deutsche Autobauer für das Projekt des Drei-Liter-Lupos mit dem ARBÖ-Umweltpreis ausgezeichnet. Musste man im Prototyp noch hintereinander Platz nehmen, sitzen Fahrer und Beifahrer im XL 1 leicht versetzt nebeneinander. Leichtbau ist neben dem Luftwiderstand ein weiterer Baustein zu einem Werksverbrauch von 0,9 l Diesel/100 km (21 g CO2/km). Dem XL 1 gehen somit Eckdaten wie ein geringes Gewicht von 795 kg, perfekte Aerodynamik (Cw 0,189) und ein niedriger Schwerpunkt von 1.153 mm Höhe einher. Rein elektrisch und damit emissionsfrei fährt man bis zu 50 km – dank des Plug-In-Hybridsystems, dennoch erreicht der XL 1 eine Bauartgeschwindigkeit von 160 km/h und beschleunigt in 12,7 Sekunden auf Tempo 100.

Mehr zum Thema
pixel