Ebisu Circuit – Drift-Paradies in Japan

„Freizeitpark für Autos“: Der Ebisu Circuit in Japan ist ein Paradies für Drift-Profis und -Amateure aus der ganzen Welt

02.06.2016 Online Redaktion

Der Ebisu Circuit in der japanischen Präfektur Fukushima ist mit 7 Rennstrecken und 2 Skidpads einer der weltweit bedeutendsten Hotspots des Driftsports. Designt und gebaut von der japanischen Drift-Legende Nobushige Kumakubo, zieht das Gelände Motorsportfans aus der ganzen Welt an – sowohl Profis, als auch Amateure kommen hier auf ihre Kosten.

„Wie ein Freizeitpark für Autos“

„Der Ebisu Circuit ist wie ein Freizeitpark für Autos“, versucht Andrew Gray von Powervehicles, die Faszination in Worte zu fassen. So finden hier jedes Jahr 3 große Drift-Festivals statt: Beim Spring Matsuri im Frühjahr, beim Summer Matsuri im Sommer und beim Autumn Matsuri im Herbst wird auf allen Strecken 36 Stunden non-stop gedriftet. Dabei steht nicht der Wettbewerb, sondern der Spaß im Vordergrund – ganz im Gegensatz zu ähnlichen Events in den USA oder Europa, betont Gray. Mittlerweile gibt es solche „Volksfeste des Motorsports“ auf der ganzen Welt; ihren Ursprung haben die Drift Matsuris aber in Ebisu.

Must-drift für den nächsten Japan-Urlaub

Falls es euch zwischen März und Dezember nach Japan verschlägt, könnt ihr mit dem Ebisu Circuit auf Tuchfühlung gehen: Für umgerechnet 73 Euro können Besucher einen Tag lang alle 5 Drift-Strecken nutzen. Wer nicht mit dem eigenen Auto unterwegs ist, kann selbstverständlich vor Ort eines mieten. Alle Infos dazu gibt’s unter diesem Link.

Mehr zum Thema
pixel