Der E-Golf auf der IAA Frankfurt
Der E-Golf soll ab 2015 in den USA erhältlich sein
 

Elektro-Golf in den USA ab 2015

Auf der IAA in Frankfurt ist der E-Golf vor kurzem vorgestellt worden, jetzt meldet VW, dass sie ab 2015 den Markt in den USA mit ihrem Elektroauto beliefern wollen.

18.09.2013 APA

Derzeit ist die Elektromobilität in aller Munde, Volkswagen plant nach einem Zeitungsbericht zu schließen 2015 mit der Markteinführung seines E-Golfs in den USA. Der Wolfsburger Konzern wolle zunächst die batteriegetriebene Version seines kompakten Bestsellers Golf in den Vereinigten Staaten anbieten, zitierte die „New York Times“ (Mittwochausgabe) einen VW-Manager. Bei zunehmender Nachfrage sollten weitere Modelle folgen.

E-Golf und E-Up auf der IAA Frankfurt

Volkswagen präsentiert den E-Golf und den batteriegetriebenen Kleinwagen Up derzeit auf der wichtigen Automesse IAA in Frankfurt. Während Elektroautos an der Westküste der USA häufiger fahren, sind sie auf europäischen Straßen noch selten. Mit größeren Stückzahlen rechnen Experten erst in einigen Jahren, wenn Batterien billiger werden, die heute noch mehrere tausend Euro kosten.

 

pixel