1/2
 

Ducati SC-Rumble: Der italienische Hengst

Ducati und Pirelli sind am Leben, es geht ihnen gut und sie fühlen sich italienisch. Bester Beweis ist die SC-Rumbler.

29.05.2015 Online Redaktion

Um den italienischen Flair musste man sich in letzter Zeit schon Sorgen machen. Audi übernahm Ducati, Pirelli ging an die Chinesen… doch ausgerechnet diese beiden Firmen haben die SC-Rumbler umgesetzt. Eine individualisierte, verschärfte Ducati Scrambler, die so italienisch, so lebendig und so feurig daher raucht, dass man sich fragt, ob es nicht Ducati war, die Audi übernommen haben.

_Pirelli Ducati SC-Rumbler Scrambler Wheels and Waves Motorrad 04
© Bild: Pirelli

Italienischer als Catenaccio

Die Zusammenarbeit zwischen Pirelli und Ducati ist keine Neuigkeit. So stattet der Reifenhersteller beispielsweise alle Scrambler-Modelle aus. Doch mit dem SC-Rumbler wurde diese Kooperation auf eine neue, beeindruckende Ebene gehoben. Hintergrund ist das anstehende „Wheels and Waves“ Festival in Biarritz (Harley Davidson Innsbruck steht dort im Finale der „Battle oft he kings“).

_Pirelli Ducati SC-Rumbler Scrambler Wheels and Waves Motorrad 05
© Bild: Pirelli

Das Festival ist eine Art Schaulaufen der Hersteller, die dafür die Hilfe der Kreativen dieses Planeten in Anspruch nehmen. Bei Pirelli und Ducati ist das mit Vibrazioni Art natürlich ein italienisches Unternehmen. Die haben aus recycelten Industrieblechen per Hand einen verkürzten Monocoque-Rahmen gefertigt. Seiten- und Oberteile der Karosserie sind aus Aluminium.

Live und in Farbe

Derzeit befindet sich die Pirelli & Ducati SC Rumbler auf einer Tour, die von London nach Biarritz geht. Dort wird sie dann zwischen dem 11. und 14. Juni zu sehen sein.

Mehr zum Thema
pixel