© Bild: Jochen Lubke / EPA / picturedesk.com
VW bleibt in Deutschland weiterhin Marktführer.
 

Deutscher Automarkt: 4,2 Prozent weniger Neuzulassungen

2013 wurden in Deutschland nur 2,95 Millionen Neuwagen zugelassen – leichter Aufschwung im Dezember – VW bleibt trotz Rückgang von 4,6 Prozent Marktführer

03.01.2014 APA

In Deutschland wurden 2013 2,95 Millionen Neuwagen zugelassen, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am Freitag in Flensburg mitteilte. Das bedeutet einen Rückgang von 4,2 Prozent gegenüber 2012, wo die Neuzulassungen bereits um 2,9 Prozent gesunken sind.

5,4 Prozent mehr Neuzulassungen im Dezember 2013

Im Monat Dezember liefen die Geschäfte der Autobauer vergleichsweise gut. Die Zahl der Neuzulassungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,4 Prozent auf 215.320. In der Jahresbilanz 2013 ist Volkswagen trotz eines Rückgangs von 4,6 Prozent mit einem Anteil von 21,8 Prozent weiterhin Marktführer.

Mehr zum Thema
  • Ravenbird

    Und das trotz Einmalzulassungen en masse, Jahreswagen, Vorführwagen und so weiter.
    Nachdem alle Firmen Arbeitsplätze bei uns einsparen, wird bald niemand mehr da sein, der sich die überteuerten Gurken kaufen wird können.
    Die angesiedelten politisch verfolgten Flüchtlinge schon gar nicht.
    WER also soll noch kaufen? Und vor allem Autos? Die sind das letzte, woran Menschen ohne Einkommen denken.

pixel