Der Reifen der Zukunft ist eine Kugel

Goodyear präsentierte beim Autosalon Genf einen kugelförmigen Konzeptreifen aus dem 3D-Drucker, der das Fahrverhalten von autonomen Autos in der Zukunft revolutionieren könnte.

03.03.2016 Online Redaktion

Beim Autosalon Genf werden nicht nur neue Fahrzeuge, sondern auch andere innovative Ideen rund ums Thema Auto vorgestellt. So präsentierte Reifenhersteller Goodyear den „Eagle-360„: Ein ungewöhnliches Konzept für einen Reifen für selbstfahrende Autos in der Zukunft.

Kugelförmiger Konzeptreifen

Der Eagle-360 sieht vollkommen anders aus als die Reifen, die wir heute kennen. Der Konzeptreifen hat die Form einer Kugel – so soll das Auto in alle Richtungen fahren können, was es beispielsweise möglich macht, seitwärts einzuparken. Eine direkte physische Verbindung zwischen Reifen und Auto existiert nicht – mittels magnetischer Levitation soll das Auto quasi über den Reifen „schweben“. Dabei würden die Magnetfelder die Aufgabe der Stoßdämpfer übernehmen. “In selbstfahrenden Autos haben Fahrer immer weniger Möglichkeiten, in das Fahrgeschehen einzugreifen. Als wichtigste Verbindung zwischen Fahrzeug und Fahrbahn wird der Reifen daher immer wichtiger“, so Joseph Zekoski, Senior Vice President und Chief Technical Officer von Goodyear.

Intelligente Reifen

Je nach Fahrverhalten und Wetterbedingungen variiert das Profil des Eagle-360. In dem Reifen verbaute Sensoren analysieren die Fahrbahnbedingungen und passen die Geschwindigkeit gegebenenfalls an.

Produktion im 3D-Drucker

Neben Form und Funktionsweise ist auch die Herstellung des Eagle-360 ungewöhnlich: der Reifen kommt direkt aus dem 3D-Drucker. In der Praxis kommt der Eagle-360 nicht zum Einsatz; das Konzept könnte aber als Grundlage für reale Reifen der Zukunft dienen. „Die Konzeptreifen von Goodyear spielen für die zukünftige Entwicklung in zweifacher Hinsicht eine Rolle: Einerseits bieten sie als kreative Plattformen Raum für innovative Ideen, zum anderen dienen sie als Testfeld für neueste Technologien“, so Zekoski abschließend.

Mehr zum Thema
pixel