Der Nissan Leaf leuchtet im Dunkeln!!

Der floureszierende Lack ist nicht nur super, er gibt dem Nissan Leaf auch endlich ein funky electric Äußeres, das seinem Inneren entspricht.

17.02.2015 Online Redaktion

Jeder muss es zugeben: fluoreszierender Autolack hat schon was. Nur hat sich noch keiner wirklich bemüht, das vernünftig und nachhaltig umzusetzen. In diese Bresche springt jetzt Nissan UK: Der britische Ableger des japanischen Autobauers präsentierte einen Lack für sein Elektroauto Leaf, der sich tagsüber mit Sonnenlicht auflädt, dass er dann im Dunkeln wieder abgibt. Zwischen 8 und 10 Stunden soll er dann noch nachglimmen, bis (hoffentlich) schon wieder die Sonne da ist, um ihn weiter aufzuladen.

Der Leucht-Lack trägt den klingenden namen STARPATH und wird einfach aufgesprüht. Das besonders besondere daran ist, dass die „geheime Formel“ von STARPATH zu 100% aus organischen Materialien besteht. Das bedeutet aber nicht, dass Nissan einfach Glühwürmchen auf seine Elektroautos klebt – bei dem Leuchtmaterial handelt es sich vielmehr um „Strontium Aluminate“, ein „sehr seltenes natürliches Produkt der Erde“, das geruchlos und beständig ist und nicht mit seiner Umwelt reagiert, also nicht plötzlich explodiert oder rostet oder was auch immer.

Das macht STARPATH auch um vieles besser als diese dilettantischen Drittanbieter, die nicht-organische Im-Dunkeln-Leuchtende-Farbe auf Autos auftragen, ist Nissan überzeugt. Denn ihre Farbe ist nicht nur organisch und kommt von ihnen selbst, sondern soll auch 25 Jahre lang halten.

Und die Idee, die flouriszierende Farbe auf ein Elektroauto aufzutragen, ist natürlich auch ziemlich super.

Mehr zum Thema
pixel