Datsun Go+ statisch voli
Der Datsun Go+ ist nach dem Go das zweite Modell des neuen Billigherstellers.
 

Datsun Go+ zweites Modell des Billigherstellers

Nach dem Kleinwagen Go hat Datsun nun das zweite Modell vorgestellt, einen siebensitzigen Kombi.

18.09.2013 Online Redaktion

Wie berichtet, wird die Marke Datsun wieder belebt. Nun hat Renault-Nissan CEO Carlos Ghosn das zweite Modell der Billigmarke präsentiert: Den Datsun Go+. Basierend auf dem Datsun Go bietet der kleine Kombi sieben Sitzplätze (für asiatische Verhältnisse). Wie bei der Hatchback-Version soll ein verbrauchsgünstiger 1,2-Liter-Dreizylinder zum Einsatz kommen. Der Datsun Go+ wird nächstes Jahr in Indonesien auf den Markt kommen, wo er auch gebaut wird. Der Preis soll umgerechnet 6.600,– Euro betragen. Bis 2016 soll die Hälfte aller Nissan-Verkäufe in Indonesien auf die Marke Datsun entfallen.

Datsun-Rückkehr mit besonderem Entwicklungsmodell

Das Besondere an Datsun ist die konsequente Abkehr vom Baukasten-Weltauto. Stattdessen sind Datsun Go+ und Go extrem flexibel in der Umsetzung und werden für die jeweiligen Märkte (Indien, Russland, ­Indonesien oder Südafrika) von dort ansässigen Ingenieuren auf die jeweiligen Anforderungen (Abgasnormen, Sicherheits­bestimmungen, Straßenqualität usw.) und Eigenheiten (Einkommenssituation, Erwartungshaltung der Kunden) des Marktes maßgeschneidert. Indem man das niedrige Kostenniveau der ansässigen Zulieferer und die bis zu zwanzigfach günstigeren Entwicklungskosten nützt, soll ein einzigartiges Preis/Leistungs-Verhältnis geschaffen werden.

Mehr zum Thema
pixel