Dacia Lodgy Lauréate dCi 110 Fahrbericht Test
Auch beim Topmodell ist der Preis noch schlagkräftig.
 

Testbericht: Dacia Lodgy

Falls das Leben doch nicht so prall läuft: Man muss nur ins richtige Geschäft gehen, um sich etwas leisten zu können.

13.11.2012 Autorevue Magazin

Es geht beim Dacia Lodgy nicht nur um einen Einstiegspreis von weniger als 10.000 Euro. Es geht auch um das andere Ende der Preisliste, das bei 15.980 Euro liegt, und zwar bei bester Ausstattung samt sieben Sitzen. Und noch eine Erkenntnis brachte das Ankreuzeln der darüber hinaus reichenden Aufpreisliste. Selbst bei grober Fahrlässigkeit (praktisch alles genommen, was technisch möglich war) überschritten wir nur geringfügig die 18.000-Euro-Marke. Es ist wie im normalen Leben im kommerziellen Spannungsfeld zwischen C&A und Ermenegildo Zegna, du musst nur ins richtige Geschäft gehen, damit du dir was leisten kannst.

Allerdings: Wie fast alle ­billigen Produkte wird auch dieses in einem Schwellenland (Marokko) gebaut, aber immerhin umwelttechnisch korrekt in einem hochmodernen Werk.

Dacia Lodgy Lauréate dCi 110 Fahrbericht Test

Aber was bekommen wir dafür wirklich?

Das Auto ist das Ergebnis höchster Fertigkeit im Automobilbau, wie sie nur traditionelle Großserienhersteller beherrschen. Zielrichtung war indes nicht die Eitelkeit, sondern Nutzen und Praktikabilität. Kein großer Wurf in Sachen Innovation, aber ein schlaues Statement in Sachen Effizienz: leicht, schlank, geräumig, leistungsfähig, aber keineswegs klapprig.

Wer fragt, wohin sich das Auto in Zukunft entwickeln könnte, dem sei gesagt, auch Einfachheit ist eine Disziplin, die Intelligenz erfordert und zum Ziel führen kann, jedenfalls global gesehen.

Dacia Lodgy Lauréate dCi 110 Fahrbericht Test

Unser Ausflug nach Südosteuropa bestätigte dann auch die grundsätzliche Richtigkeit dieser Überlegung.

Dort fährt man zwar nach wie vor lieber alte BMWs, wird aber noch draufkommen, dass so ein Dacia Lodgy exzellent über die ­Wogen löchriger Landstraßen schwebt und sich durch seine relativ geringe Breite auch durch schmale Gassen aus ­früheren Jahrhunderten zwängen kann. Der Motor arbeitet dabei immer souverän wie sparsam gleichermaßen.

Dass die Philosophie vom einfachen Leben in aller Üppigkeit ihre Grenzen hat, ist ebenso nur logisch. Sieben Sitze, fast 600 kg Zuladung und Trommelbremsen hinten. Das wollen wir auch betonen, damit nachher niemand sagt, er hätte es nicht bedacht.

Mehr zum Thema
  • Stromberger Heinz-Dieter

    Wo war dieses Auto als ich meine Familie(2E+2K)in einen R19 gequetscht habe um, samt Buggy und Badenotwendigkeiten nach Cesenatico zu fahren? Habe mir dieses Auto bei meinem Renaulthändler angesehen und war sehr positiv überrascht. Heute(2E)würde ich jedoch nur mehr leeren Stauraum rumfahren – aber wer weiß, vielleicht kann ich ihn in ein paar Jahren meiner Tochter empfehlen?

  • Wolfgang Jeger

    Sg.Team. Bin jetzt schon total begeistert, von meinen neuen Dacia Lodgy ,der zwar erst jetzt mitte September ausgeliefert wird. Nach ausgedehnter Probefahrt,beider kompletten Vollausstattung und dieser Preis mit Garantie Verlaengerung ca.18600,00 Euro, einfach toll fast schon unmoeglich.Freue mich darauf, mfg ein neuer Dacia Fan.

pixel