Präsentation der neuen Corvette Stingray auf der Autoshow USA
Telemetrie-Technik aus dem Rennsport für die neue Corvette Stingray.
 

GM: Neue Corvette Stingray wird zum „smart“-Auto

Bei der neuen Corvette Stingray soll erstmals für ein Serienfahrzeug die Telemetrie-Technik aus dem Rennsport angewendet werden.

05.01.2014 APA

General Motors plant seine neuste Version des Sportwagens Corvette Stingray als „smartes“ Auto. Der Autoriese General Motors demonstrierte zur Elektronik-Messe CES in Las Vegas einen eingebauten Daten-Recorder. Er kann Video, Ton sowie Motor- und Streckendaten aufzeichnen und miteinander verknüpfen. Das Angebot richtet sich vor allem an sportliche Fahrer, die ihren Fahrstil verbessern wollen.

Premiere für Serienfahrzeug

In Rennwagen ist solche Telemetrie-Technik schon lange üblich, es wäre aber das erste Mal, dass sie in einem Serienfahrzeug eingebaut würde.

Elektronik-Messe CES in Las Vegas

Die CES, die am Montag mit einem Pressetag startet, wird immer mehr auch von der Autoindustrie für die Präsentation elektronischer Neuheiten genutzt. So will Audi nach Informationen des „Wall Street Journal“ eine Kooperation mit Google ankündigen, die das Smartphone-System Android ins Cockpit bringt.

Mehr zum Thema
pixel