Das McLaren Special Operations Team erfüllt für 20% aller McLaren Kunden derart ausgefallene Wünsche. © C.J. Wilson
 

Cerberus Pearl: C.J. Wilsons McLaren P1

Wenn man den Pitcher C.J. Wilson nicht am Baseballfeld findet, dann zweifellos hinter der Kamera- oder dem Steuer seines violetten McLaren P1.

10.11.2014 Online Redaktion

Ein atemberaubender McLaren P1. Die neueste Errungenschaft des Pitchers der LA Angels. Nicht, dass es reichen würde einen der 375 gebauten P1 zu besitzen, Wilson wollte einen P1, der wirklich unverkennbar ist.

© C.J. Wilson

© C.J. Wilson

Cereberus Pearl

Die Lackierung wurde vom McLaren Special Operations Team (MSO) durchgeführt. Sie schimmert je nach Blickwinkel in bis zu 3 verschiedenen Farben und trägt den wundervollen Namen „Cerberus Pearl“. Goldenen Felgen und orange Bremssättel sorgen für das optische i-Tüpfelchen auf dem 1,1 Millionen Euro teurem Hybrid-Supersportler.

Ein von CJ Wilson (@cjwilsonphoto) gepostetes Foto on

Und was macht man, wenn man in Kalifornien wohnt, eines der schönsten Autos und ein Model zur Frau hat? Man lässt keine Zeit verstreichen, fährt zum Grand Canyon und packt die Kamera aus. Denn Wilson und seine Frau Lisalla Montenegro sind leidenschaftliche Fotografen, die das Haus nicht ohne Fotoequipment verlassen (Wilsons Photoblog).

Ein von Lisalla Montenegro (@lisallaofficial) gepostetes Foto on

Ein von Lisalla Montenegro (@lisallaofficial) gepostetes Foto on

Rund um die Cerberus Pearl:

Mehr Bilder des P1 in der Diashow.

Mehr zum Thema
pixel