Blick auf das Riesenrad am Freitag
In Wien dreht sich schon ein city-wheel.
 

Hier kommt das „city-wheel“

Das nächste Fortbewegungsmittel für Menschen in der Stadt? Es geht nicht in den Prater, gemeint ist ein elektronisches Einrad.

01.07.2013 APA

Nach dem „Segway“ kommt jetzt das „city-wheel“. Werden wir künftig vermehrt auf solche Fortbewegungsmittel zurückgreifen? Die Antwort wird sich wohl erst in ein paar Jahren finden.

„Segways“ schon im Einsatz

Wem es nicht gleich klar ist, „Segways“ sind diese Stab-Zwei-Räder, die mit dem Körper beschleunigt werden. Meist werden sie von behelmten und fotografierenden Touristengruppen bestiegen und durch die Städte gelenkt. Auch bei Sportübertragungen werden sie von Kameraleuten verwendet die somit dynamischere Bilder eingefangen können.

„City-wheel“ mit Gyroskop-Sensoren

Zurück zum city-wheel. Dabei handelt es sich um ein elektrisch betriebenes Einrad, das sich durch seine kleine Größe und geringes Gewicht auszeichnet. Mit Hilfe der elektronischen Gyroskop-Sensoren kann es leicht ausbalanciert und zügig beschleunigt werden. Ein leistungsstarker Akku sorgt für die nötige Power.

2 Stunden fahrt

Die hohe Reichweite und die schnelle Auflademöglichkeit machen es einfach in der Anwendung. Voll geladen kann man 2 Stunden leise und umweltfreundlich fahren. Nach nur 2 Stunden Aufladung ist es wieder einsatzbereit. Geeignet ist es für Jugendliche ab 12 Jahren, Erwachsene und Junggebliebene. So wie beim Inline-Skaten wird empfohlen, mit Gelenkschutz und Helm zu fahren. Für Testzwecke können Stützräder montiert werden.

Vertrieb des „city-wheel“

Das city-wheel wird von der Team-1 Technologie GmbH, einem österreichischen Unternehmen, exklusiv vertrieben. Als Schwesterunternehmen eines namhaften elektrotechnischen Betriebes verfügt man über langjähriges Know-How in diesem Bereich. Geprüfte chinesische Qualitätspartner fertigen das Topmodell „Solowheel“ unter amerikanischem Patent, als auch das preisgünstigere „IPS-101“ unter chinesischem Patent. Ein österreichisches Fachhandelsnetz mit lokalen Vertriebspartnern ist derzeit im Aufbau.

Hier ein paar Fahreindrücke:

Mehr zum Thema
  • Alfred Vaupotic

    Hallo!
    Also ich bin total begeistert von diesem Ding !
    Ich hoffe das es dieses Ding bald in Graz auszuleihen gibt !
    Mfg. Alfred

pixel