Citroën DS5 Hybrid4 Airdream Sport Chic seite
Citroën DS5 Hybrid4 Airdream Sport Chic
 

Testbericht: Citroën DS5 Hybrid4 Airdream Sport Chic

Verspielter Segment-Swinger, der die rüde Tonart ebenso beherrscht wie das zärtliche Flüstern, sucht Early-Adopter für gemeinsames Schweinsleder.

21.08.2013 Online Redaktion

Zwei große Stimmungstöter kennt der Traum vom Diesel-Hybrid. Zuerst einmal das ­Gewicht. Ein Dieselmotor ist von Haus aus schwerer als ein Benzin-Aggregat. Kommen dazu noch Batterien und ­Elektromotor, wiegt der DS5-Hybrid 152 Kilogramm mehr als das Diesel-Pendant. In Summe also 1,8 Tonnen.

Dann der Preis.

Diesel-­Autos sind ohnehin teurer als Benzinmodelle. Wird dazu noch die Hybridtechnik addiert, wird es schmerzhaft.
Im Falle des DS5 kostet der Diesel-Hybrid rund 5.000 Euro mehr als der Diesel. Dafür kriegt man etwa 3700 Liter Sprit. Mit dieser Zahl lässt sich argumentieren. Ein Diesel-DS5 gönnt sich laut Datenblatt 6,1 Liter Sprit, der Hybrid-DS5 will 3,9 Liter. Unter Labor­bedingungen hat sich der Mehrpreis nach 168.000 Kilometern amortisiert.

Citroën DS5 Hybrid4 Airdream Sport Chic innenraum

Wann runde Lenkräder außer Mode kamen, ist historisch nicht belegt.

Eine Kalkulation, die sich kühle Rechner auf den Bauch malen können, wenn es um den DS5 geht. Bei Pracht, Frohsinn und allem, was neu ist, frohlockt das Herz der ­angepeilten Kundschaft. Early-Adopter des Stilvollen wollen sie sein. Bitte sehr.

163 Diesel-PS strömen an die Vorder- und 37 Elektro-PS an die Hinterachse.

Theoretisch lässt sich sogar behaupten, dass der Fahrer per Drehknopf Einfluss darauf hat, ­welche Achse angetrieben wird – Auto, Sport, Zero-Emission und Allrad stehen zur Wahl. Wobei der DS5 im Zero-Emission-Mode nichts mit dem gemein hat, was der Volksmund einen Hecktriebler nennt.

Beim Stil ist die Latte durch das Design sehr hoch gelegt.

Oszilliert der DS5 doch schwungvoll zwischen den Segmenten. Der Antrieb kann bei dieser Eleganz nicht mithalten und meldet sich beim Übergang von reinem Elektro­antrieb zu kombiniertem Vorwärtsdrang rüde zu Wort. Kein Wunder, wirft das Auto doch einen kraftvollen Diesel an und in die bis dahin ruhig liegende Waagschale. Der häufigere Fall ist freilich, dass der Elektromotor zu- und wieder abgeschaltet wird. Eine Übung, die jenseits der Wahrnehmung abläuft, gäbe es nicht einen kleinen Monitor, auf dem der Fahrer dem bunten Spiel der Energieflüsse zusehen kann.

Citroën DS5 Hybrid4 Airdream Sport Chic mittelkonsole

Das Kürzel DS steht bei ­Citroën mittlerweile für die Luxus-Sparte der Marke und Sport Chic für die Topausstattung. Die 5.000 Hybrid-Euro gehen so zwischen Leder, Soundsystem und Head-up-Display unter. Aufpreise? Gibt es kaum mehr.

pixel