© Bild: How Hwee Young / EPA / picturedesk.com
© Bild: How Hwee Young / EPA / picturedesk.com
 

Chinas Automarkt wächst weiter

2013 wurden in China 22 Millionen Fahrzeuge verkauft – das Plus fiel mit 13,9 Prozent doppelt so hoch aus wie von den Autoherstellern erwartet.

09.01.2014 APA

2013 wurden in China fast 22 Millionen Fahrzeuge verkauft, wie der Branchenverband CAAM am Donnerstag mitteilte. Das entspricht einem Plus von 13,9 Prozent – doppelt so viel wie von den Autoherstellern erwartet und deutlich mehr als in den beiden Jahren zuvor. Der Pkw-Markt in der Volksrepublik werde aber noch weiter wachsen, so ein Funktionär der Branchenvereinigung.

Erholung nach Flaute 2011 und 2012

In kleineren chinesischen Städten steige die Nachfrage, viele bräuchten inzwischen ein zweites Auto. Im vergangenen Jahrzehnt hatte Chinas Fahrzeugmarkt jedes Jahr um 30 bis 40 Prozent zugelegt, 2011 kam es dann zu einer drastischen Abkühlung: Nur 2,5 Prozent mehr Autos wurden verkauft, 2012 betrug das Absatzplus 4,3 Prozent. Für Erholung sorgte 2013 auch die gestiegene Nachfrage nach Pkw aus Japan, die meist günstiger sind als etwa deutsche Modelle. 2012 waren in China weniger Autos japanischer Konzerne verkauft worden, weil sich die beiden asiatischen Länder um eine Inselgruppe streiten und Groll aufeinander hegen.

Verband der chinesischen Autobauer rechnet für 2014 mit Plus von 8-10 Prozent

China besitzen trotz Milliardenbevölkerung noch weitaus weniger Menschen einen eigenen Pkw als in Europa oder in den USA. Für 2014 rechnet der Verband der chinesischen Autobauer mit einem Plus von acht bis zehn Prozent. Zu den größten Gewinnern der Entwicklung zählen die deutschen Hersteller. Mit großen, teuren Limousinen und Geländewagen, bevorzugt von prestigeträchtigen Oberklasse-Herstellern wie Audi, BMW oder Daimler, zeigen Kunden in dem asiatischen Land gern ihren Wohlstand. Unangefochtener Platzhirsch ist hier Audi: Die Ingolstädter VW-Tochter verkaufte in China im vergangenen Jahr knapp 492.000 Autos, gut ein Fünftel mehr. Mercedes steigerte den Absatz um elf Prozent auf rund 228.000 Wagen.

Mehr zum Thema
pixel