Der Schriftzug Carsharing auf einer Heckscheibe.
800.000 Deutsche verweden Carsharing Dienste.
 

Carsharing Vergleichstest

Derzeit nutzen beinahe 800.000 Deutsche die Möglichkeit des Carsharings, die Tarife variieren dabei teilweise stark. 14 Anbieter im Vergleichstest.

02.12.2013 APA

In Deutschland nehmen Carsharing Dienste zunehmend an Beliebtheit zu. So nutzen derzeit beinahe 800.000 Bundesbürger diese Möglichkeit um Mobil zu sein. Anfang 2013 waren es noch etwa 500.000 Carsharer in Deutschland. Die hohe Akzeptanz des Carsharing Konzepts lockt weitere Anbieter an und der Markt sowie die Tariflandschaft werden für Verbraucher immer intransparenter.

14 Carsharing Anbieter im Test

Das unabhängige Vergleichs- und Informationsportal www.carsharing-experten.de hat 14 führende Carsharing Anbieter miteinander verglichen und einem Preis-Leistungs-Test unterzogen.

Vorgehensweise

Um die undurchsichtigen Tarife und Angebote miteinander vergleichbar zu machen haben die Carsharing-Experten zwei repräsentative Beispielfahrten mit einem Fahrzeug in der jeweils kleinsten verfügbaren Klasse angenommen und die Preis-Leistungssieger für eine kurze Stadtfahrt inkl. Benzin- bzw. Energiekosten (30 Min. Fahrt über 20 km und 30 Min. Standzeit) sowie eine Wochenendfahrt inkl. Benzin-bzw. Energiekosten (250 km / 200 Min. Fahrzeit, Rückgabe des Fahrzeugs nach 1,5 Tagen) ermittelt.

Wichtigste Frage

„Die Verbraucher sollten sich nicht blenden lassen von den scheinbar niedrigen Minutentarifen. Wichtig ist es zu vergleichen, für welche Situation ein Fahrzeug benötigt wird. Es gibt nicht DEN einen richtigen Carsharing Anbieter. Die richtige Anbieterwahl ist situationsabhängig“, so die Carsharing-Experten.

Best of bei kurzen Stadtfahrten

  1. Flinkster (5,90 EUR)
  2. CiteeCar (6 EUR)
  3. Stattauto (6 EUR)
  4. Cambio (6,80 EUR)
  5. Stadtmobil (7,40 EUR)

 

Teilweise doppelt so teuer

Der Vergleich zeigt, dass andere Anbieter die ebenfalls stundenweise bzw. minutengenau abrechnen mehr als doppelt und nahezu dreifach so teuer waren: (beispielsweise Multicity: 16,80 EUR, car2go: 14,40 EUR oder DriveNow 12,30 EUR). Andere Anbieter wiederrum, die nur tageweise Anmietung anbieten (z.B. Mu by Peugeot) fallen bei dieser Nutzungssituation mit Kosten in Höhe von 51,65 EUR komplett aus dem Rahmen.

Best of bei längeren „Wochenendfahrten“

  1. Autonetzer (75,43 EUR)
  2. Tamyca (75,63 EUR)
  3. Multicity (78 EUR)
  4. CiteeCar  (86,67 EUR)
  5. Stattauto (90 EUR)

 

Bis zu 280 Euro teuer

Auch hier lohnt sich der Vergleich. Ein car2go smart würde theoretisch bis zu 281,4 EUR kosten und ein DriveNow Fahrzeug würde mit 256 EUR zu Buche schlagen. Solche längeren Fahrten sind eben bei diesen Anbietern im Konzept nicht vorgesehen und fallen schon allein aufgrund des Preismodells aus dem Ranking. Mit Autonetzer und Tamyca sind die beiden Carsharing Anbieter für Privatfahrzeuge vorne und somit sicherlich eine geeignete Alternative zum klassischen Mietfahrzeug.

Auswahl aus mehreren

Die einzelnen Carsharing Anbieter sind noch nicht in allen Städten und Regionen verfügbar. Die Verbraucher sollten sich darüber informieren, welche Anbieter in ihrer Stadt oder Region verfügbar sind und dann fallweise aus 2-3 Anbietern ihrer Wahl auswählen.

Weitere Fragen

Der Preis sollte allerdings nicht als einziges Entscheidungskriterium für einen Carsharing Anbieter herangezogen werden: Wie groß ist die Flotte und wie groß ist die Fahrzeugauswahl? Wie ist der Buchungskomfort? Wie flexibel bin ich beim Buchen der Fahrzeuge? Müssen Autos vorreserviert werden und wie streng ist die Stornoregelung? Wie verhält es sich beim Unfall und wie hoch ist der Selbstbehalt?

Alles relevante Fragen, die in die Gesamtbewertung der Carsharing-Experten eingeflossen sind und entsprechend ihrer Bedeutung im Gesamtkontext gewichtet wurden.

Die Top fünf Anbieter im Gesamtranking

  1. CiteeCa
  2. DriveNow
  3. Multicity
  4. Flinkster
  5. Stadmobil
Mehr zum Thema
pixel