Von 0 auf 100 km/h soll es in beachtlichen 3,9 Sekunden gehen.
 

455 Pferde für den Cadillac ATS-V

Einen V8 gibt es beim Cadillac ATS-V nicht, stattdessen muss der Ami mit einem aufgeladenen V6-Triebwerk auskommen, aber immerhin mit 455 PS.

23.11.2014 radical mag

Aber 455 Pferde aus dem 3,6-L-V6 machen aus dem Amerikaner sicher auch ein Wildpferd. Klar, auch dieses Modell wird sich nicht verkaufen wie warme Brötchen, wie alle anderen Cadillacs auch nicht. Also bei uns zumindest. Dabei bieten die Amerikaner wirklich etwas fürs Geld, wie der Fahrbericht mit dem zahmen ATS gezeigt hat. Zum Twin-Turbo-Triebwerk gibt ein manuelles Sechsganggetrebe (mit Drehzahlanpassung beim Schalten, eine 8-Stufen-Automatik gibt’s gegen Aufpreis) und natürlich: Hinterradantrieb._Cadillac-ATS-V (3)

Ordentliche Ansage vom Cadillac ATS-V

In 3,9 Sekunden soll der Wagen aus dem Stand Tempo 100 erreichen, das ist mal eine Ansage. Und dank der fetteren Bremsen (vorne 37 cm große Scheiben) soll auch das Anhalten kein Problem sein. Also, wem es im Einfamilienhaus-Quartier schon zu viele Audi A5, BMW 4er oder Mercedes CLS hat, kann ja mal bei Cadillac anfragen, was so ein ATS-V kostet. Die Zutaten um die deutsche Rasselbande aufzumischen hat der Amerikaner auf jeden Fall.

Vielen Dank an die Kollegen von radical-mag.com

pixel