1/1
Eine 'Strandbeest' Instalation in Melbourne von 2012.
 

Boneshaker Big Wheel: Das laufende Rad

Wer glaubt, das Rad sei grundsätzlich fertig konstruiert kennt das Boneshaker Big Wheel noch nicht. Der Name ist dabei kein Programm.

06.04.2015 Online Redaktion

Die „Strandbeests“ von Theo Jansen, einem Künstler aus Holland, sind, zumindest vom Sehen her, jedem bekannt. Es sind riesige Insekten, die sich von Windkraft ernähren. Sie bestehen aus Plastikrohren, Kabelbindern, Nylonfäden und Klebebändern. Denn was man mit Kabelbindern und Tape nicht schafft, das hat man nicht ernsthaft versucht. Der Wind treibt die Beine an.  Einfach mal bei einem Video-Dienst ihres geringsten Misstrauens suchen.

Boneshaker Big Wheel

Ganz nach dem Vorbild dieser laufender Konstruktionen hat Ron Schroer, ein amerikanischer Tüftler, 2014 ein Fahrrad entwickelt, das lieber läuft statt rollt. Das Boneshaker Big Wheel. Es geht dabei weniger darum, ob ein Rad, das läuft statt rollt, tatsächlich eine Weiterentwicklung ist. Schließlich hat es seine Gründe, warum das Rad per se seit ein paar tausend Jahren nicht mehr weiterentwicklet wurde. Es geht darum, dass es möglich ist.

Mehr zum Thema
pixel