bmw x4 2014 rot vorne front seite
 

Vorstellung: BMW X4

Man muss nicht alles verstehen: es läuft gerade der Genfer Salon, da haut BMW noch den X4 raus, zeigt ihn aber trotzdem auf der wichtigsten Messe der Welt nicht.

06.03.2014 radical mag

Wenn sie das nur stemmen können, die Bayern. X3 erneuert – Kinderspiel. 4er Gran Coupé auf den Markt geworfen – Peanuts, interessiert ja eh keinen. 2er Active Tourer vorgestellt – schon eher eine Aufgabe, denn das ist ja so Frontantrieb und eine Kundschaft, die bisher eher keinen BMW kaufte. (Beim Töchterchen Mini sind es noch der Serienanlauf des F56 und Showtime mit dem Clubman Conept.) All dies innerhalb weniger Wochen, eine Weltpremiere jagt die nächste – und jetzt auch der X4.

_BMW-X4-(1)

In kurzer Zeit eine ganze Modellreihe aufgezogen

Gut, es war klar, dass der kommen würde. Musste ja, mit der Aufteilung zwischen 3er- und 4er-Reihe. Aber dass er so bald kommt, der X4, das kommt jetzt doch eher überraschend. Während einer wichtigen Messe die Publicity mit einem Fahrzeug zu suchen, das nicht auf der Messe steht, das ist ein neuer Ansatz – außer Jaguar mit dem XE hat das bisher noch niemand versucht. Ist den Bayern aber egal, sie haben ja eh 20 Punkte Vorsprung in der Bundesliga. Ok, Bayern München spielt ja mit Audi, hat also nichts mit diesem Thema zu tun.

_BMW-X4-(7)

BMW X4: Technik des X3

Der BMW X4 basiert zwar technisch auf dem gerade kompletterneuerten X3, aber eigentlich ist er ein X6. Zumindest optisch. Da ist er so sehr X6, dass es wohl auf der Gasse zu Verwechslungen kommen wird, ganz besonders dann, wenn auf dem X4 noch fette Reifen montiert sind; wer einen X4 kauft, montiert sowieso fette Reifen. 4,67 Meter lang ist er (X6: 4,88 Meter) und 1,62 Meter hoch (X6: 1,67 Meter); grob für ein Coupé. In den Gepäckraum passen zwischen 500 und 1400 Liter, die Heckklappe lässt sich, gegen Aufpreis, versteht sich, auch automatisch öffnen. Innen: X3. Unter der Haube: X3. Also 2-Liter-Benziner mit 184 oder 245 PS sowie ein 3-LIter-Benziner mit 306. Und ein 2-LIter-Diesel mit 190 PS sowie zwei 3-LIter-Selbstzünder mit 258 oder 313 PS; letzterer stemmt dann auch noch 630 Nm maximales Drehmoment, der kleine Diesel will dafür nur 5,4 Liter auf 100 Kilometern saufen.

_BMW-X4-(9)

Selbstverständlich hat es im BMW, meist gegen ein zusätzliches Entgelt, alles, was heute an Assis so Mode ist. Und einen 8-Gang-Automaten gibt es auch; der Konkurrent Range Rover Evoque hat zwar bereits schon neun der Gänge, aber das braucht ja schließlich auch niemand. Sportliche Fahrwerksabstimmung sang BMW dann auch noch zum X4; alles andere hätte uns gewundert.

_BMW-X4-(3)

 

Besten Dank an die Kollegen von radical-mag.com!

Mehr zum Thema
  • pro74

    Naja, die schaffen’s einerseits, sehr elegante Fahrzeuge zu bauen (6er Gran Coupe) und andererseits so richtige Krapfen (zumeist die SUV und der 1er) hinzustellen.
    Abgesehen davon, dass die Nischen finden, wo’s eigentlich keine gibt. Warte nur noch auf das 2-türige Offroad-Kombi-Cabrio!

  • astso

    Wunderschönes Auto – steht ganz oben auf der will haben Liste.

  • wolfgang

    wie kann man nur so schiache Autos bauen

pixel