BMW X4 Sports Activity Vehicle SAC X6 X3 X5
Im Frühjahr 2014 kommt der BMW X4 auf den Markt.
 

BMW X4 und die paar Prozent

Der BMW X4 kommt im Frühjahr 2014.

11.04.2013 Online Redaktion

Um den BMW X4 zu erklären, ein kurzer Ausflug in die Modellvielfalt von BMW. Der X6 ist eigentlich ein X5. Nur eben mit weniger Kopffreiheit hinten und unpraktischerem Kofferraum. Das macht aber nichts, weil der X6 gleichzeitig teurer ist. Soll heißen: der Kunde gibt für ein Auto mit weniger Nutzwert mehr aus. In Zahlen: der X6 35i beginnt bei 78.550 Euro. Der gleiche X5 schon bei 71.350 Euro. Dazu kommt, dass X6 Kunden mehr Geld in der Aufpreisliste versenken.

BMW X4 Sports Activity Vehicle SAC X6 X3 X5

Das gleiche Konzept wird ab Frühjahr auf den X4 übertragen. Der ist eigentlich ein BMW X3, dürfte aber rund 3.000 Euro mehr kosten, ist dafür aber ein SAC. Das ist einerseits ein Sports Activity Coupé, andererseits ein wirklich unglücklicher Autoname.

Der BMW X4 ist 4,65 Meter lang, also genauso lang wie der X3, dafür aber etwas breiter. In Summe nämlich 1,92 Meter. So entsteht der bulligere Auftritt. Der Radstand ist mit 2,81 Meter identisch.

BMW X4 Sports Activity Vehicle SAC X6 X3 X5

Genauso, wie sich der X6 das Motorenregal mit dem X5 teilt, dürfte sich der BMW X4 beim X3 bedienen. Soll heißen: drei Benziner (184 bis 306 PS) und drei Diesel (184 bis 313 PS). Um den sportlichen Anspruch an ein Coupé zu erfüllen, könnte im Lauf des kommenden Jahres auch noch eine M-Version angekündigt werden.

BMW X4 Sports Activity Vehicle SAC X6 X3 X5

Die Bilder sind übrigens vom BMW Concept X4, das am 21. April auf dem Autosalon in Shanghai gezeigt wird. Wir behaupten allerdings: der geht so in Serie.

Mehr zum Thema
pixel