© Bild: Armin Weigel / dpa
© Bild: Armin Weigel / dpa
 

BMW-Werke zu 120 Prozent ausgelastet

Wie 2012 sind die BMW-Werke im Schnitt zu 120 Prozent ausgelastet – neuer Bestwert für 2013 in Sicht

14.12.2013 APA

Dank neuer Bestwerte bei den Verkaufszahlen sind die Werke des Autobauers BMW im Schnitt zu 120 Prozent ausgelastet, wie eine Konzernsprecherin der Zeitung „Automobilwoche“ mitteilte. Die Auslastung liegt damit auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. 

Produktion wird in den Ferien flexibel gesteuert

Feste Zeiten für Werksferien über die Feiertage an den deutschen Fahrzeug-Standorten München, Regensburg, Leipzig und Dingolfing gibt es bei BMW nicht mehr. „Wir steuern unsere Produktion flexibel“, so die Sprecherin. Während in Leipzig die Bänder bereits ab dem 2. Jänner wieder rollen werden, nehmen die bayerischen Standorte München und Dingolfing die Produktion am 7. Jänner wieder auf. Ausschlaggebend dafür seien kalendarische Gründe, da in Sachsen anders als in Bayern am 6. Jänner kein Feiertag ist.

BMW steuert weiter auf neuen Bestwert zu

BMW hatte im November erneut mehr Autos verkauft als vor einem Jahr und bleibt damit auf Kurs zu einem neuen Bestwert für 2013. Nach elf Monaten liegt der Autobauer bei 1,78 Millionen Autos, im Gesamtjahr 2012 hatte er mehr als 1,8 Millionen Fahrzeuge verkauft.

Mehr zum Thema
  • Ravenbird

    Ich habe dem i3 schon vor langer Zeit (hier) vorausgesagt, daß er ein Bombenerfolg wird.
    Jetzt wird sich zeigen, wie viel Energie Österreich nach der Kastrierung der Wasserkraft durch die Grünen wirklich hat.
    Ich sehe schon die grenznahen Atommeiler hochfahren – und den Strom teuer – womöglich als Grünstrom, verkauft durch die Grünen-Lobby – nach Österreich schicken.
    Wenn ich jetzt das Geld hätte und die Notwendigkeit, ein neues Auto zu kaufen, würde ich sofort einen i3 bestellen (ohne Extender!)

pixel