BMW Gran Lusso Pininfarina Coupe
Das BMW Gran Lusso Coupé ist ein Einzelstück.
 

BMW Gran Lusso Coupé – Reich sein dürfen

Endlich wieder reich sein dürfen. Die Diskriminierung hat ein Ende – BMW setzt mit dem Grand Lusso Coupé das richtige Zeichen.

17.06.2013 Online Redaktion

Das schlechte Image reicher Menschen steht ambitionierten Autobauern schon viel zu lange im Weg. Nur heimlich, dann und wann, wenn man unter sich ist, können Autobauer dem Geldadel zeigen, zu was sie wirklich fähig sind. Auf dem Concorso d’Eleganza zum Beispiel. Aber was wäre, wenn Autobauer dürften, wie sie können? Einfach machen, was sich der Kunde wünscht und leisten kann? BMW setzte diesbezüglich mit dem Gran Lusso Coupé ein Zeichen.

BMW Gran Lusso Pininfarina Coupe

Endlich wieder reich sein dürfen.

BMW Gran Lusso mit Kauri-Holz

Es geht darum, dass sich reiche Menschen nicht mehr diskriminiert fühlen und sich der Welt zeigen können. Denn BMW verbaute in seiner Studie Kauri-Holz. Kauri Holz kommt aus Neuseeland und steht eigentlich unter Naturschutz. Lediglich die Ureinwohner der Insel, die Maori, dürfen dann und wann einen der Riesenbäume fällen um ihrer Stammestradition nachzukommen.

Aber: es gibt Sumpf-Kauri. Wo früher Sumpf war, sanken die Bäume ein und wurden bis zu 50.000 Jahre lang konserviert. Dieses Holz darf geborgen und verbaut werden, es gilt aber als eine der teuersten weil seltensten Holzarten der Welt. Im BMW Gran Lusso findet es sich. Vor 48.000 Jahren (so alt ist das Holz im BMW Gran Lusso) ein Baumriese, jetzt eine Auto-Armatur.

BMW Gran Lusso Pininfarina Coupe

Sumpf-Kauri.

Der Trend ist gesetzt und es gibt noch viele Möglichkeiten der Ausweitung. Semjon Grigorjew beispielsweise hat vor kurzem erstaunlich gut erhaltene Überreste eines Wollhaarmammuts gefunden. Auf ein Alter von über zehntausend Jahren wird der Kadaver geschätzt. Das Muskelgewebe soll noch rot sein, sogar Blut konnte man retten. Der egoistische Russe will mit den Überresten forschen und das Tier vielleicht klonen.

Aber halt. Im Sinne des neuen Selbstbewusstseins könnte mit dem Tier doch ein Innenraum beledert werden. Statt einer Vielzahl von Kühen müsste nur noch ein ohnehin schon totes Mammut verwertet werden. Kauri-Holz und Mammut-Leder – im exklusiven BMW Individual Store.

Hier noch ein paar Vorschläge für eine neue Preisliste. Denn heutzutage, wo endgültig alle Segmente aufgebohrt sind, schafft nur noch Exklusivität wahren Individualismus.

BMW Gran Lusso Pininfarina Coupe

BMW Grand Lusso Coupé.

Aufpreis-Ideen für den BMW Gran Lusso

Paint & Glory Paket:
Ein Dachhimmel, in den das Original eines großen Meisters eingenäht ist. Ein BMW 7er mit Van Goghs Sonnenblumen beispielsweise oder ein X6 mit Blick auf die „Schlacht bei Grunwald“.

Zombie & Sound:
Johannes Brahms war einer der größten Komponisten aller Zeiten, jetzt rahmen seine Überreste die Boxen des Dolby-Digital-Systems in einem 6er Gran Coupé ein.

Stoned Shifting:
Warum einen Plastik-Schaltknauf, wenn er auch aus dem Stein der Moais sein kann? Die Steinskulpturen aus den Osterinseln nehmen ohnehin nur bestes Agrarland weg.

French Crash:
Das Thema Crashsicherheit gewinnt neue Spannung, wenn Teile des Eifelturms verarbeitet werden.

HWJC – How would Jesus Crash:
Den Fahrerairbag einfach aus dem Turiner Grabtuch nähen. Das nächste Papa-Mobil kommt also aus Bayern.

Ijon Tichy Technik Paket:
Ab sofort ist Ihr 5er GT ein halbes Raumschiff. Denn BMW holt den Mars Rover aus dem All und verarbeitet dessen Elektronik für das ESP.

Mehr zum Thema
  • leser

    … und scho ruck´ma wieder näher zam, herr seidel.

  • Mo

    Wer benötigt solch ein Raumschiff?

    Da fällt mir ein Spruch ein………“Freude am Fahren“ naja, wer gerne Öltanker fährt….

  • Mario

    der ÜberBMW….

  • drifti

    so schiach is der net,
    der typ daneben ;-)

    des gerät, i nenn erm bartenwal, is a net z´wider.
    werdn mir dann in 27 johr vo da abfertigung kaafn,
    wenn ma heutige hobl donn ibahaupts no startn kann.

    salü drifti

  • Markus Polli

    Wie alle Münchner der letzen Jahre einfch Schiach.

  • Dr.-Ing. Klaus-J. Gärtner

    Einfach schwachsinnig. –
    Der totale Abschied vom motorsportlichen BMW Image. Arme BMW Zukunft.

  • Letti

    Ein Traum von einem Auto. Wäre ich reich, würde ich mir auch ein teures Auto gönnen – Neider hat man so oder so.

  • mochkanmurks

    das hässlichste Fahrzeug seit ich sehen kann!!! (außer dem missglückten 7er badewandl) ist das ein einzelstück für einen Horror film?? eine klobige für das auge unzumutbare Version eines aufgeblähten blechhaufens. SCHRECKLICH und innen …. DIE FARBEN mir tränt das auge wenn ich das BMW Embleme sehe. ICH KANN ES NICHT GLAUBEN!! war das 6er coupe schon eine schreckensvostellung – und da gibt es jetzt wirklich eine Steigerung!!! unfassbar wer so einen alten ami nachbau finanziert. ich wechsle wieder auf den benz.

  • Cosmo

    Anleitung für potentielle Käufer:
    1 Minderwertigkeitskomplex in einer sanften Gesprächstherapie abklingen lassen (EUR 7.500.-),
    2 Normales Auto kaufen (es reichen in der Tat schon EUR 25.000.- für von A nach B)
    3 Differenz der Caritas spenden!

  • Harald Kuerner

    Ist Chris Bangle wieder zurück? Schon lange kein Auto zu einem haarsträubenden Preis gesehen wie dieses hässliche Ding! Dabei hat BMW ja mit dem 3er GT gezeigt, wie Autos heute aussehen sollten, vor allen Dingen in Hinblick auf die potentielle Käuferschaft! Junge (außer sie wurden reich geboren) werden sich diese Kiste nicht nicht leisten können, und an der potenziell kaufkräftigen Kundschaft, die so wie ich in der Lage sind, derart viel Geld für einen Wagen auszugeben ist auf jeden Fall die Sitzhöhe knapp über Straßenniveau nicht zumutbar! Jenseits der 50 sollte ein Auto bequem und leicht zu entern und zu verlassen sein!
    Es wäre sicher ein Auto für meinen Sohn (25 Jahre, 1,85 groß, 78 Kilo und sehr sportlich), aber er kann ihn sich nicht leisten und ich werde ihm (so sehr ich ihn liebe) die Kiste nicht kaufen!
    Und für uns im reiferen Alter empfiehlt sich wohl eher X5!
    Wir lassen uns kein Botox spritzen und tragen unsere Fältchen mit Stolz!
    Aber es sicher einige Scheichs und/oder Neureichs, die sich diesen Wagen in die Garage stellen!
    Viel Glück, aber auch in 30 Jahren wird dieser Wagen kein „Klassiker“ sein, außer vielleicht in der Rubrik „völlig mißlungen“!

    ++

  • Michael

    Made my day =)

  • Martin

    Oh weh! Hat der Autor hier so lange am Text gefeilt, dass es sich leider nicht mehr in die April-Ausgabe ausgegangen ist? Ist trotz der Mühe schiefgegangen. Bitte notfalls „Achtung Sarkasmus“-Schild beilegen, wir fragen dann selbständig unsern Trafikanten oder Verleger nach den Nebenwirkungen.

    • Harald Kuerner

      Hallo, Martin!

      Wahrscheinlich haben die sich wohl verhackt, wäre wirklich ein guter Aufmacher für die 1.Apil-Ausgabe gewesen!
      Mit vernüftiger Ausstattung und den paar Extras kommt die Hütte auf rund € 137.000,– oder (nach entsprechender Anzahlung und reichlich Restwert) auf über € 1.500,–; ideal für Konkurs-Planer!

      Harald++

pixel