BMW CS Vintage Concept BMW E9 BMW 2000 CS
David Obendorfer ist immer noch da.
 

BMW CS Vintage Concept

So funktioniert Werbung in eigener Sache. David Obendorfer zeigt das BMW CS Vintage Concept.

31.03.2014 Online Redaktion

Die Welle hat sich aufgebaut, jetzt gilt es, sie abzusurfen. David Obendorfer hatte erst kürzlich einen veritablen Internethit gelandet mit seiner Idee eines Fiat 127. Jetzt feuert er das BMW CS Vintage Concept hinterher.

Wie schon den Fiat gibt es auch den BMW nur auf dem Computer. Obendorfer will mit diesem Design zwei Legenden aus Bayern verbinden und in die Zukunft holen. Den  1968 BMW E9  und den 1965 BMW 2000 CS.

BMW CS Vintage Concept BMW E9 BMW 2000 CS

Morgen: BMW CS Vintage Concept

Ganz im Geiste der 1960er ist das Interieur sehr schlicht gehalten. Theoretisch ließe sich das Auto sogar bauen. Obendorfer hat an Praxisnähe gedacht und das BMW CS Vintage Concept auf Basis des aktuellen 6ers entworfen. Die Dimensionen – offizielle Angaben gibt es keine – dürften damit freilich weit entfernt sein von den kompakten Abmessungen früherer Modelle.

Obendorfer arbeitet seit nunmehr fünf Jahren bei „Officina Italiana Design“. Das Büro rund um die Designer Mauro Micheli und Sergio Beretta arbeitet unter anderem für Riva Yachts. Seine Auto kreiert Obendorfer allerdings als Privatvergnügen.

BMW CS Vintage Concept BMW E9 BMW 2000 CS

BMW CS Vintage Concept BMW E9 BMW 2000 CS

BMW CS Vintage Concept BMW E9 BMW 2000 CS

Video zum BMW CS Vintage Concept:

  • blackbox

    eine hommage an ein schönes auto ist eine viel schwere designerarbeit, als ein neues schönes Auto zu zeichnen. beim cs drängt sich daher der vergleich mit dem „original“ auf. man kann von keinem designer der welt neue autos erwarten, die keinem anderen ähneln. das rad neu zu erfinden ist weder nötig noch möglich.
    es geht um die BMW stilelemente, die meiner bescheidenen meinung nach durchaus im obendorfer cs zu finden sind und die im film auch sehr gut rüberkommen.
    übrigens: kompliment zu diesem film – fesselnd, überzeugend, die Botschaft kommt voll rüber…
    allein die vorderen scheinwerfer sind a bissi sehr vintage. aber, wie bitte hätte obendorfer diese lichtlein denn sonst machen sollen?
    ich wünsche herrn oberdorfer mit seinem Team, dass autobauer bald in sehr innigen kontakt mit den mutigen und fleissigen design schaffern treten werden.

    lg Blackbox

  • g.stangl

    die – gott hat sie selig – lancia fulvia läßt grüßen

  • Peter A. Baumann

    hoffentlich wird der nie gebaut, das ist kein BMW
    ich fahre heute noch den E30 325i Cabrio, sehr elegant

  • Robert Sabolovic

    Hut ab von Kollegen Obendorfer, …
    seine sinnvolle, bezugnehmende, zeitgemäße und gleichzeitig zukunftweisende Linienführung ist so bemerkenswert interessant und alles andere als fad – ganz anders, als es so manche Autofirmen konkret betreiben.

pixel