BMW Alpina D4 Cabrio
BMW Alpina D4 Cabrio und Coupé mit Automatik und kein Doppelkupplungsgetriebe.
 

Alpina baut die besseren BMW. Ja, oder?

Alpina sorgt bei BMW für das gewisse Etwas. Nicht brutaler, nicht viel schneller, nicht effekthascherischer – einfach nur: besser. So wie beim BMW Alpina D4 Cabrio?

05.11.2014 radical mag

Das Rezept beim BMW Alpina D4 Cabrio und Coupé lautet scheinbar: das Bestehende weiter verbessern, etwas mehr Dampf für den Diesel und eine sehr elegante Innenausstattung. Mehr Dampf. Naja, mit den 350 PS und den 700 Nm aus dem Dreiliter-Sechszylinderdiesel gehört der D4 – egal ob offen oder als Coupé sicher zu den ganz scharfen Geräten in dieser Klasse. Fünf Sekunden sollen vergehen, bis das Cabrio aus dem Stand 100 km/h erreicht hat. Bis dahin dürfte die Automatik wohl die dritte der insgesamt acht Stufen eingelegt haben.BMW Alpina D4 Cabrio

BMW Alpina D4 Cabrio mit Automatik

Ja, Automatik, kein Doppelkupplungsgetriebe. Aber, die Ingenieure von Alpina machen dem Wandlerteil ordentlich Beine. Beim letzten 8-Gang-Alpina, den wir pilotieren durften, haben wir jedenfalls das DKG nicht vermisst! 275 km/h soll der D4 als Cabrio erreichen, das Coupé ist mit 278 km/h minimal schneller. Doch, wie gesagt, diese Zahlen sind es nicht, die einen Alpina ausmachen.BMW Alpina D4 Cabrio

Diesel? Diesel

Gut, wir fragen uns schon, ob man ein Alpina-Cabriolet als Diesel bestellt? Gibt es Kunden für so etwas? In gewissen Märkten dürfte der schnelle Diesel durchaus Marktchancen haben. Natürlich ist das 4er-Cabrio nicht komplett neu. Es basiert, wie beim Serienmodell von BMW, auf dem ehemaligen 3er-Cabrio, welches einfach umbenannt wurde. Das gilt im selben Masse auch für das Cabrio. Dass der 4er was kann, bewies er im Test. Damals war es allerdings ein Benziner (306 PS), der in Vergleich mit dem Alpina-Diesel eher schmalbrüstig daherkommt. Und sich trotzdem gute Noten abgeholt hat. Und, der M4 ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.BMW Alpina D4 Cabrio

Noch einmal zurück zur Automatik

Das Teil von ZF wurde grundlegend überarbeitet und nicht nur elektronisch optimiert. Zum Einsatz kommt unter anderem ein anderer Wandler, der mit den massiven Drehmomentwogen zurechtkommt. Ebenfalls angepasst wurden das adaptive Fahrwerk und die Aerodynamik, um bei den möglichen Tempi eine möglichst optimale aerodynamische Ausgewogenheit zu erzielen.BMW Alpina D4 Cabrio

Und der Preis?

Den Alpina D4 Biturbo gibt’s ab Jänner 2015 als Coupé oder Cabriolet. Die Preise beginnen in Deutschland bei 58.600 Euro für den Dreitürer, das Cabrio kostet mindestens 64.800 Euro. Trotz der massiv gesteigerten Leistung soll der D4 als Cabrio mit 5,9 L pro 100 Kilometer auskommen. Das Coupé soll lediglich 5,3 Liter pro 100 Kilometer verbrennen. Das mögen wir nicht so recht glauben, denn schließlich machen die Autos aus Buchloe einfach zu viel Spaß.

Vielen Dank an Markus Chalilow von radical-classics.com

pixel