Autorevue Premium
 

BMW 5er-Reihe: Sehen Sie? Sie sehen nix

Der neue Fünfer ist als solcher kaum zu erkennen, doch ist er ein ganz neues Auto, und kleine Schritte wurden nur beim Design gemacht. Große hingegen beim Gewicht (Richtung unten) und bei der Vernetzung (Richtung mehr). Und einen Plug in-Hybrid wird es auch geben. Ab März 2017.

15.10.2016 Autorevue Magazin

Über das Design werden moderne Oberklasseautos, zumindest von deutschen Herstellern, definitiv nicht mehr kommuniziert. Der neue Fünfer, den wir hier verhandeln, ist ein schönes Beispiel dafür: Was an ihm nicht aussieht wie beim alten Fünfer, sieht aus wie beim aktuellen Siebener, auch innen. Kein Risiko eingehen, die Kundschaft ist eher konservativ, mehrheitlich natürlich dienstwagenbewegt, somit befindet sich der Fünfer in einem Umfeld mit unbedingter Humorverweigerung. Erlaubt ist hingegen das ganz dicke Auftragen bei den elektronischen Spielereien, gewünscht ist, dass das Auto mehr kann als zum Beispiel ganz konkret der aktuelle Erzgegner Mercedes E-Klasse. Da hängt die Latte hoch, und natürlich springt der BMW in manchen Disziplinen darüber. Oder kann der Mercedesfahrer ...
pixel