BMW 4er Coupe Cabrio Audi A5 Konkurrent
Immerhin: der BMW 4er ist das wohl selbstständigste Modell im Konzern derzeit.
 

Aufholjagd

BMW bringt den 4er und damit endlich einen Audi A5-Konkurrenten.

10.12.2012 Online Redaktion

Im Oktober 2013 ist es soweit. Dann bringt BMW einen Konkurrenten zum Audi A5 auf den Markt. Den gibt es schon seit 2007. Ein Zeichen dafür, wie kalt die Marke vom Volkswagen-Konzern erwischt wurde.

BMW 4er Coupe Cabrio Audi A5 Konkurrent

Der Name macht schon klar, wo der 4er einzuordnen ist. Das Auto ist länger, breiter aber auch flacher als der 3er – also sportlicher, dynamischer und wahrscheinlich auch teurer. Unter dem Namen BMW 4er will die Marke die Coupé- und Cabrioversion des 3ers auffangen.

Das klingt jetzt dramatisch, zumindest auf dem Papier ist es das aber noch nicht. Zum Vergleich. Der 4er ist 4641 Millimeter lang, das 3er Coupé 4612 Millimeter. Also nicht einmal drei Zentimeter kürzer. Aber es ist ja die Summe der Veränderungen: der Neue ist auch drei Zentimeter niedriger (1826 Millimeter statt 1826 Millimeter) und vier Zentimeter breiter (1826 Millimeter statt 1782 Millimeter).

BMW 4er Coupe Cabrio Audi A5 Konkurrent

So wird der BMW 4er zu einem erfrischend neuem und selbstständigem Auto. Er sticht optisch deutlich aus der Modellpalette heraus. So wird das neue Modell bestimmt auch nicht als Verlängerung des BMW3er, sondern als eigenständige Baureihe behandelt werden. Dem Coupé und dem Cabrio wird bestimmt auch ein Gran Coupé folgen.

BMW 4er Coupe Cabrio Audi A5 Konkurrent

Mit einer enormen Preissteigerung ist angeblich aber nicht zu rechnen. Als 318i beginnt das BMW Coupé derzeit bei 34.200 Euro. In Deutschland soll der BMW 4er rund 500 Euro über dem 3er Coupé starten. Ob es die gleichen Motoren geben wird, sei dahingestellt. Denn zum Marktstart sollen der 428i mit 245 PS, der 435i mit 306 PS und der 420d mit 184 PS zu haben sein. Zum Vergleich: der 325i beginnt bei 44.697 Euro, der 320d wird um 41.170 Euro angeboten.

Mehr zum Thema
pixel