BMA Amica 1977 statisch vorne rechts
Was den Italiener so einfällt: ein Gartenhäusl mit drei Rädern, Rundum-Stoßleiste und Flügeltüren!
 

Schrebergartenhäuschen

Von: 1977 Für: 850,- Euro. Mit: Vielen lustigen Ideen (der Innenraum gehört nicht dazu).

20.05.2013 Online Redaktion

Moped-Autos sind eine Qual. Für den Besitzer, der nicht einmal in der Stadt richtig mitschwimmen kann und erst recht für die anderen Verkehrsteilnehmer. Und für Crash-Experten. Trotzdem zahlt man für diese motorisierten Hutschachteln gleich viel wie für einen richtigen Kleinwagen: Unter 10.000,- Euro geht da nichts. Da kann man lange Steuern sparen.

Die preiswerte Alternative: eine gebrauchte BMA Amica

Aber es gibt ja noch den Gebrauchtwagenmarkt. Und da kann man bisweilen für wenig Geld viel Originalität abstauben. So wie diese BMA Amica von 1977, eine Art Autodrom-Auto mit drei Rädern (!) und Flügeltüren (!!). Stark sind die Power-Domes auf der Fronthaube, der Motor sitzt aber im Heck. Den Innenraum kann man mit dem Gartenschlauch reinigen (oder einfach fluten). Derart kuriose Häusln können eigentlich nur aus zwei Ecken der Erde kommen: England (falsch) oder Italien (richtig).

850,- Euro sind für die rollende Eierschachtel zu berappen, das gute Stück steht in Wien. Leider ist der Lack schon etwas ausgebleicht. Blassorangerot dürfte als Signalfarbe dennoch gut kommen, wenn man mit diesem Ding unterwegs ist.

Mehr zum Thema
pixel