1/6
 

Black Gold Project: Öltanker zu Einkaufszentren

Wie man aus einem Öltanker ein Einkaufszentrum macht zeigt das Black Gold Project. Mehr ein politisches Statement denn ein ernstgemeinter Vorschlag.

12.05.2015 Online Redaktion

Ausgemusterte Öltanker sind ein großer Streitapfel. Aus vielen Gründen. Die Schiffe sind auch ohne Ladung hochgiftig, da die Farbe der Außenhülle Schwermetalle enthält und die Mittel, die gegen Fäulnis und Rost aufgetragen werden hoch toxisch sind. Das alles wäre noch kein Problem, würden die Schiffe ordnungsgemäß entsorgt werden. Werden sie aber nicht.

Black-Gold-Project-Mega-Oil-Tank-Oel-Tanker-Recycling-04
© Bild: Chris Collaris

Öltanker-Recycling ist ein gruseliges Geschäft

92 Prozent der Schiffe werden an Stränden in Indien, China und Bangladesch abgestellt, wo sie unter menschunwürdigen Bedingungen auseinandergebaut werden. In den besagten Ländern ist das ein gutes Geschäft. Schließlich ist die Arbeitskraft billig und das gewonnene Altmetall entsprechend wertvoll. Atemschutz? Werkzeug für den Umgang mit Asbest? Baugerüste? Alles nicht vorhanden.

Als Protest kann daher das Black Gold Project verstanden werden. Die Chris Collaris Design schickt die Öltanker an die Strände saudischer Länder. Dort werde das Geld für Prachtbauten und Prestigeprojekte genutzt. Seine Idee würde diesen Gedanken mit Nachhaltigkeit kombinieren.

Black-Gold-Project-Mega-Oil-Tank-Oel-Tanker-Recycling-03
© Bild: Chris Collaris

Eine Shopping-Mall im Giftsarg

Die doppelten Stahlwände könnten helfen, das Klima innerhalb der Schiffe zu regulieren, das klar strukturierte innere der Schiffe würde es außerdem einfach machen, neue Anwendungen zu installieren. So der Grundgedanke. Wie die Schiffe entgiftet werden würden, wie sie unwettersicher gemacht werden soll, wenn ein riesiges Loch hineingeschnitten ist und wer das alles bezahlen soll – schließlich gibt es ein florierendes Business in Indien, China und Bangladesch – wird nicht beantwortet. Wir verstehen das Black Gold Project daher auch als Protest.

Mehr zum Thema
pixel