Mazda CX-5 dyn vorne
Auch Mazda bringt nun ein kompaktes SUV auf den Markt,...
 

Bewegt die Sinne

Mazda präsentiert den CX-5 auf der IAA in Frankfurt.

04.08.2011 Online Redaktion

Das Wort Skyactiv geistert ja schon länger durch Presseaussendungen des japanischen Herstellers, jetzt wird es ernst: der CX-5, ein smartes Kompakt-SUV geht an den Start, mit an Bord sind all die versprochenen Spritspar-Features.

Da wäre zunächst die neue Motoren-Generation, ein Zweiliter-Benziner und ein 2,2-Liter-Diesel, beide bekanntermaßen auf eine Verdichtung von 14:1 getrimmt. Das soll größere Effizienz bringen, durch Tricks bei der Ventilsteuerung können Nachteile eines so großen (Benzin) bzw. kleinen (Diesel) Verdichtungsverhältnisses kompensiert werden. Die Motoren werden je in einer Low-Power und einer High-Power-Version angeboten, wir gehen von rund 140 PS (103 kW) und 170 PS (125 kW) aus. Einen Verbrauchswert wissen wir auch schon: weniger als 120 g CO2 für die frontgetriebene Diesel-Variante, das entspricht 4,5 Litern auf 100 km – ein respektabler Wert.

Auch die Karrosseriekonstruktion ist eine komplette Neuentwicklung, Mazda verspricht ein bemerkenswert niedriges Gewicht, gibt aber noch keine Details bekannt. Offensichtlicher ist die neue Designsprache, die beim CX-5 erstmals zum Einsatz kommt. Sie nennt sich „Kodo“, die Seele der Bewegung. Über das Aussehen des CX-5 kann man sich in der Bildergalerie eine Meinung bilden oder auf der IAA in Frankfurt, wo der CX-5 erstmals zu sehen sein wird. Marktstart ist dann 2012.

Ebenfalls in Frankfurt präsentiert wird ein Facelift des Mazda3. Leichte Optik-Retuschen, effizientere Motoren und noch bessere Qualität wird angekündigt.

Mehr zum Thema
pixel