Autorevue Premium
Julep heißt die Farbe, die man als Gold wahrnimmt, und zwar ziemlich wahrnimmt. 
 

Bentley Mulsanne Speed: Nie wieder was anderes

Der Bentley Mulsanne ist ein herausforderndes Auto. Er ermunterte uns zum Rauchen und Trinken, ist so groß, dass wir uns nicht mehr in Garagen ­trauten, verschaffte uns mehr Öffentlichkeit, als wir ertrugen, und bleibt doch in Erinnerung als eines der besten Autos, die wir je fahren durften.

11.11.2016 Autorevue Magazin

Der erste Eindruck ist der von großer Sparsamkeit. 5,6 Liter stehen am Display für den momentanen Verbrauch. Gleich darauf 4,2 Liter. Ist ja toll, denke ich. Wenn das so weitergeht, ist der vergleichsweise doch recht hohe Preis für den Wagen in einem halben Jahr wieder hereingespielt. Doch welchen Motor verwenden sie, um solche Traumwerte zu erreichen? Dürfte sich um den Dreizylinder-TFSI aus dem Konzernregal handeln, ein Liter Hubraum, doch jede Menge Punch auch für größere Autos. Mittlerweile habe ich die Autobahn erreicht und drücke das Gaspedal voll durch, worauf erstens der 2,7-Tonner loszieht wie vom Leibhaftigen selbst in den Hintern getreten und zweitens der Verbrauch auf zwei Liter fällt. Das macht mich jetzt doch stutzig und ich setze die Lesebrille auf. Aus der Traum, die ...
pixel