Bentley Continental GTC V8 Cabrio Felge
 

Hieb auf der Felge

Jeder gefundene Kratzer beruhigt mich ein bisschen, und ich werde in wenigen Monaten schon wieder völlig beschwerdefrei sein.

26.05.2012 Autorevue Magazin

Manche Menschen werden mit dem Alter weiser und gelassener. Ich aber werde ängstlicher und noch nervöser, und die Rätsel dieser Erde werden mit zunehmendem Erfahrungsschatz immer noch undurchschaubarer für mich. Keine gute Voraussetzung, mit einem Auto zu fahren, das an die 220.000 Euro kostet, auch wenn es sich um ein technisches Ausnahmegerät (Zylinderabschaltung!) handelt, auch wenn es versichert ist bis übers Cabriodach hinaus. So wäre etwa ein Kratzer auf einer Leichtmetallfelge ein blamables Ereignis, denke ich bereits bei Übernahme des Bentley Continental GTC V8. Ich halte also gehörigen Abstand von Randsteinen und Fahrbahnbegrenzungen jeglicher Form und schaffe es solcherart unfallfrei von Wien Liesing bis an mein 16 Kilometer entferntes Etappenziel zu gelangen.

Bentley Continental GTC V8 Cabrio Felge

Dort stelle ich dieses edle Vehikel nicht einfach hin, sondern manövriere es unter größter Vorsicht auf einen Privatparkplatz, um es artgerecht abzustellen, was auch gelingt. Gestärkt an Leib und Seele setze ich die Reise fort und achte wiederum penibel darauf, die granitsteinumkränzte Zufahrt nicht zu tuschieren, achte auch auf das kurveninnere Hinterrad. Doch plötzlich: Schrrrmm, schrmm. Jetzt hat’s mich rechts vorne erwischt. Nicht viel. Nur zwei feine Kratzer an der Felge. Damit ist meine Stimmung dahin. Seither leide ich unter selektiver Felgenwahrnehmung. Das heißt, ich kann an keinem parkenden Auto mit hübschen Leichtmetallfelgen und Niederquerschnittreifen mehr vorbei gehen, ohne diese nach Kratzern abzusuchen. Jeder gefundene Kratzer beruhigt mich ein bisschen, und ich werde in wenigen Monaten schon wieder völlig beschwerdefrei sein, sagt mein Therapeut.

Mehr zum Thema
pixel