Toyota FT-86
Na, alles klar? Toyota gibt sich noch zurückhaltend mit Bildmaterial
 

Back to the Bang

Toyota besinnt sich wieder auf Schärfe.

30.01.2011 Online Redaktion

Der größte Autohersteller der Welt war ja nie berühmt für besonders aufregende Fahrzeuge, wenngleich manche Modelle der 70er-Jahre durchaus Bestrebungen zum Spaßigen zeigten. Aber auch die hierzulande nicht unbeliebte Celica konnte ernsthaft Ambitionierten höchstens ein Lächeln abringen, noch dazu, nachdem 1985 auf Frontantrieb umgestellt wurde. Und die aktuelle Modellpalette vermag mit Hybrid-Technik und Vernunftorientierung schon gar nicht jene Emotionalität generieren, die mit dem Thema Automobil gerne verknüpft wird.

Aber Toyota holt zur Aufholjagd aus, ein marketingstarken Spannungsbogen führt von der Tokyo Motor Show 2009 nach Genf, wo Anfang März die nächste Entwicklungsstufe des FT-86 enthüllt werden soll, eins Sportcoupés, welches in Zusammenarbeit mit Subaru entwickelt wurde. Dem Konstruktionspartner sei Dank wird das Modell eher keinen reinen Frontantrieb mitbringen, Allradantrieb, entweder permanent oder zur Hinterachse zuschaltbar, scheint obligat.

Über weitere Details wird konsequent geschwiegen, dementsprechend gestaltet sich auch das Bildmaterial enigmatisch. Wir sind gespannt und werden berichten, ob Toyota den Weg zurück zum leidenschaftlichen Automobilbau findet.

Mehr zum Thema
pixel