Autojahr 2012 Best of 2012
Lukullisch.
 

Autojahr 2012 – März (2)

Sehr innovativ der März. Vom Desgin bis hin zum Antrieb.

26.12.2011 Online Redaktion

Citroën DS5
Gustostückerl und Teutonenschreck.

Der DS5 wird – zeitgleich mit dem Peugeot 3008 Hybrid4, schließlich reden wir hier ja von einem Autokonzern – das erste Groß­serienauto mit einem Diesel-Hybridantrieb sein. Da werden ein paar deutsche Manager und Ingenieure den Gang nach Canossa ­antreten müssen. Der 163-PS-Diesel treibt die Vorderachse an, ein 37-PS-Elektromotor die Hinterachse. Keine Kardanwelle, trotzdem ein Allradantrieb. Den Diesel gibt es freilich auch ohne Elektro­motor. Weiters zur Wahl: ein kleiner Diesel mit 112 PS sowie zwei Benziner mit 155 oder 200 PS.

Was er ist: Der fesche Stachel im Fleisch der deutschen Marktdominanz. Was er kann: Dem Straßenbild gut tun, Imageträgerrakete sein. Was er kostet: € 32.350,– (155-PS-Benziner), € 35.850,– (200 PS), € 32.320,– (112-PS-Diesel), € 33.800,– (163-PS-Diesel) und € 40.850,– (Diesel-Hybrid).


Fiat Panda:
Die Freundlichkeit in Person eines Kleinwagens. Das Segment darf halt doch noch Spaß machen. Was er kann: Auch in der Einstiegsmotorisierung – ein Zweizylinder-Benziner mit 65 PS – überraschend flott unterwegs sein. Aber keine Angst: Es gibt auch Vierzylinder im Angebot. Benziner wie Diesel. Was er kostet: unter 10.000 Euro.

Autojahr 2012 Best of 2012


Mini Roadster:
Ein Zweisitzer mit versenkbarem Dach – also die offene ­Version des Mini Coupé. Was er kann: Sportlicher fahren als ein konventioneller Mini – dank strafferem Fahrwerk. Benziner gibt’s von 122 bis 211 PS. Wer einen Diesel will, kriegt 143 PS. Was er kostet: Ein Schäuferl mehr als das Coupé – das startet bei 22.290 Euro.


Renault Twizy:
Kein Auto und kein Motorrad. Dafür elektrisch angetrieben. Es ist ein Twizy.
Was er kann: Es gibt eine Version mit 20 PS und eine mit 5 PS. Beide haben eine Lithium-Ionen-Batterie mit 7 kWh Kapazität, die im Schnitt 100 Kilometer ermöglichen soll. Was er kostet: ab € 6.990,–.


Toyota Prius:
Die optisch leicht überarbeitete ­Variante des bekannten Hybrid-Toyota. Was er kann: Besser aussehen als der Vorgänger. Glaubt Toyota. Schärfere Scheinwerfer, ele­ganterer Kühlergrill. Die wirklich neuen Prius-­Modelle (Van, Plug-in-Hybrid) kommen im Lauf des Jahres. Was er kostet: ca. € 27.500,–.

Mehr zum Thema
pixel