Autojahr 2012 Best of 2012
Opel bringt den Zafira Tourer.
 

Autojahr 2012 – Januar (1)

Diese Autos erwarten uns im Januar. Ist ja eh bald soweit.

24.12.2011 Autorevue Magazin

Opel Zafira Tourer
20 cm mehr Länge, sieben Sitze, 30 Ablagen.

Mit seinen nun 4,66 Meter Länge stößt der neue Zafira Tourer in die Lücke ­zwischen Kompakt- und Groß-Van. Und bei einem Längenwachstum in der ­Größenordnung eines halben Klassenwechsels scheint es nur logisch, dass der ­Vorgänger – jetzt unter dem Beinamen Classic – weiterhin verkauft wird. Der Tourer hat drei Sitzreihen, die dritte ruht, solange man sie nicht braucht, im Unterboden des Kofferraums. Die Einzelsitze der zweiten Reihe lassen sich 28 cm längs verschieben, die äußeren können auch seitlich einrücken. Die vier Türen des Zafira öffnen konventionell (nicht gegenläufig wie beim Meriva, auch nicht als Schiebetüren wie etwa beim Sharan). Ansonsten? Schlau eingerichtet (30 Ablagen). Verfeinerte Qualitätsanmutung. Optional viele Assistenzsysteme: vom adaptiven Tempomat mit Notbrems-Funktion bis zur Verkehrsschilderkennung.

Was er ist: Schlauer Siebensitzer-Van in Zwischengröße. Was er kann: 1,8-l-Benziner mit 115 PS als Einstieg. Zwei 1,4-l-Turbobenziner (120, 140 PS). Drei 2,0-l-CDTI (110, 130, 165 PS) und CDTI-EcoFlex-Version mit 130 PS und 4,5 l/100 km. Was er kostet: ab € 21.490,–.

Porsche 911 Cabrio
Ein Stoffdach erreicht seinen Höhepunkt.

Porsche hat es geschafft, die Grundregel, dass sich ein Cabrio stets offen von seiner besten Seite zeigt, umzuschreiben. Das neue 911er-Cabrio will man vor allem geschlossen sehen, wegen seiner Leichtbau-Verdeck-Konstruktion, die es angeblich auf wundersame Art schafft, die Dachlinie des Coupés in Stoff nachzuzeichnen. Der Einsatz vom Magnesium beim Dach macht das Cabrio leichter als den Vorgänger, was auch dem Verbrauch zuträglich ist, der bei beiden Heckantriebsvarianten unter zehn Liter Normverbrauch bleibt. Leichtbau macht auch schnell: Das Dach ­öffnet und schließt in 13 Sekunden. Wie das Coupé hat auch das Cabrio 10 cm mehr Radstand, eine breitere Spur, eine niedrigere Dachlinie und kürzere Überhänge.

Was er ist: Schnell am Start: die sechste 911er-Cabrio-Generation. Was er kann: Motorisiert wie das Coupé: 3,4-Liter-Boxer mit 350 bzw. 400 PS. Was er kostet: ab € 118.580,– bzw. ab € 136.070,– (Carrera S Cabrio).

Autojahr 2012 Best of 2012


Toyota Avensis:
Facelift der dritten ­Avensis-Generation. Was er kann: Bulligeres Erscheinungsbild, mehr Ausstattungs­umfang, sparsamere Motoren. Herausragend: der sparsame Zweiliter-Diesel mit 124 PS und 4,5 l Verbrauch (CO2: 119 g/km). Was er kostet: ab € 24.798,– (132-PS-Benziner); der Spar­diesel ist ab € 27.459,– zu haben.

Opel Ampera: Alltagstaugliches ­Elektroauto mit Benzinmotor zur Reichweitenverlängerung.Was er kann: Fährt rund 50 km rein elektrisch und schaltet dann oder bei schwierigen Fahrverhältnissen (Steigung, Kälte) auf Generatorbetrieb um. E-Motor: 150 PS; Benziner: 86 PS. 161 km/h Vmax. Was er kostet: ab € 44.500,– (u. a. Klima, Navi, Leder serienmäßig).

Kia Rio 3-türer: Knackig nach euro­päischem Geschmack designter Koreaner. Jetzt auch dreitürig. Was er kann: Wirtschaftlicher Kleinwagen in hoher Qualität (7 Jahre Werksgarantie). Gute Ausstattung (z. B. ESP, Berganfahrhilfe), guter Preis. Zwei Benziner (1,3 l, 70 bzw. 85 PS), zwei Diesel (1,1 l/70 PS, 1,4 l/90 PS). 288 l Kofferraum. Was er kostet: ab € 11.490,–.

Suzuki Swift Sport: Aufgezwirbelter kleiner Spaßjapaner. Was er kann: 1,6-l-Sauger mit ­variabler Ventilsteuerung (136 PS). Ab 4000 Touren wird er munter. 1040 kg. ESP serienmäßig. Vier Scheibenbremsen. Sportsitze. Bi-Xenon. 17-Zoll-Alufelgen. Was er kostet: Preis ist noch nicht fix. Wird sich am Vorgänger orientieren (€ 17.390,–).

Autojahr 2012 Best of 2012

Mercedes SLK 55 AMG:Best of Böse-SLK, arg beim Anrauchen, aber auch sparsam irgendwie.m Was er kann: Neuer V8-Saug­motor mit 422 PS (62 mehr als der Vorgänger) und 540 Nm, in Kombination mit Zylinderabschaltung, neu programmierter Speedshift-7G-Tronic, Start/Stopp und Bremsenergierückgewinnung mit 8,4 l Normverbrauch auf der guten Seite. Was er kostet: ab € 82.660,–.

Mehr zum Thema
pixel