car-of-the-year-2016
 

Auto des Jahres 2017

Car of the Year 2017 – jetzt mal vorab die Shortlist. Und man muss wirklich nicht alles verstehen wollen. 7 Autos haben es in die engere Auswahl geschafft.

29.11.2016 radical mag

Es funktioniert so: die 58 Juroren von «Car of the Year» müssen in einem ersten Auswahlverfahren ihre sieben Favoriten bestimmen. Jene sieben Fahrzeuge, die insgesamt am meisten Stimmen auf sich vereinigen können, kommen dann auf die so genannte «shortlist». Und aus jenen sieben Fahrzeugen wird dann das «Auto des Jahres 2017» gewählt. Es ist, unserer Meinung nach, sehr schade, dass die Resultate dieser ersten Vor-Wahl nicht öffentlich gemacht werden, dies im Gegensatz zur endgültigen Abstimmung.

Car oft he Year 2017 – die Shortlist

Weiter unten habt ihr die Möglichkeit über euer Auto des Jahres 2017 abzustimmen!

1 – Alfa Romeo Giulia

Falls es Fragen nach der Driftbarkeit gibt: Geht sehr gut und sehr schön, selbst auf Asphalt sind bereits in tiefen Drehzahlregionen genug Freunde da, um das Fest beginnen und über das gesamte Band nicht enden zu lassen.
© Bild: Jürgen Skarwan

Testbericht

Autorevue – Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Verde Tschuuls

Fahrbericht

radical-mag – Alfa Romeo Giulia: Gut. Gut. Gut.

press-inform – Alfa Romeo Giulia Veloce: Sind 280 PS genug?

2 – Citroën C3

Neu-Citroen-C3-2017 (15)
© Bild: Werk

Neuvorstellung

radical-mag – Neuer Citroën C3: Anders al die Anderen

Fahrbericht

radical-mag – Citroën C3: Ein Fest für die Finger

3 – Mercedes-Benz E-Klasse

Mercedes-E-220d-w-213-lauda-9
© Bild: Jürgen Skarwan

Neuvorstellung

Autorevue – Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Heckwärts

Testbericht

Autorevue – Mercedes E-Klasse: Niki Autonom

4 – Nissan Micra

2016-nissan-micra-4
© Bild: Peter Ruch

Fahrbericht

radical-mag – Nissan Micra: Kleiner Wagen, großer Erfolg?

5 – Peugeot 3008

peugeot3008_testdrives_-2
© Bild: Peugeot

Neuvorstellung

Autorevue – Peugeot 3008: Hoch sollst du leben

6 – Toyota C-HR

REVUE // Toyota C-HR: Mut zum Kaufen
© Bild: Werk

Neuvorstellung

radical-mag – Toyota C-HR feiert seine Premiere auf dem Autosalon Paris 2016

7 – Volvo S90/V90

Volvo-S90-V90-2016
© Bild: Werk

Neuvorstellung

Autorevue – Volvo V90/S90: Hier spricht der Zeitgeist

Fahrbericht

radical-mag – Volvo S90 und V90: Das Auto ist tot, es lebe das Auto!

Welche Autos es nicht geschafft haben

«radical» gehört ja auch zur Jury – und in diesem Jahr war es: schwierig. Und auch knapp, ich hab nur etwas mehr als die Hälfte der Kandidaten, die es am Ende geschafft haben, auch auf meiner Liste gehabt. Sprich: der Benz, der Nissan und der Toyota kamen bei mir nicht in die engere Wahl. Stattdessen hatte ich noch den Hyundai Ioniq, den Renault Scenic und vor allem den Skoda Kodiaq auf die Liste gesetzt. Die Wahl zwischen Scenic und Micra fiel mir schwer, der Ioniq hat mich eigentlich auch nicht komplett überzeugt, doch ich würde ihn dem Stern und auch dem C-HR vorziehen. Aber weshalb der Kodiaq nicht auf der «shortlist» ist, das ist für mich absolutes Rätsel. Ja, bei mir wäre der Tscheche im engeren Kreis der Favoriten gewesen. Jetzt ist er gar nicht mehr dabei. So kann man sich irren.

Testfahrten im Februar

Mitte Februar geht es dann weiter: Testfahrten über zwei Tage mit allen sieben Kandidaten in der Nähe von Paris. Eine der Fragen wird sein: Macht der Benz dann überhaupt mit? Die Stuttgarter haben ja beschlossen, nicht mehr an solchem Zeugs teilzunehmen, sich aus dem Vergleich herauszunehmen. Es bleibt spannend.

  • arctic

    Hab heute einen V90 gesehen, sehr edel

  • Thomas K.

    … für mich ist es der Skoda Superb. Oberklasse zu vernünftigen Preis.

  • Richard

    Auch für mich Volvo! Die neuen 90er sind sehr gelungen (obwohl mir der XC90 zu „dick“ ist)

  • arctic

    Für mich Volvo.
    Die haben auf die neue Platform drei sehr schöne und innovative Modelle draufgesetzt.

pixel