Audi S3 Sportback
300 PS aus 2,0 Liter Hubraum.
 

Kräftige Mitte

Audi präsentiert den S3 Sportback. Mehr Sport in der Mitte.

19.02.2013 Online Redaktion

Der Volkswagen-Konzern exerziert vor, was aus dem Modularen Querbaukasten alles rauszuholen ist. Dieselbe Plattform muss für mehrere Fahrzeuge herhalten. Jüngstes Kind ist der Audi S3 Sportback. Das Feinste vom Feinen wird zusammengeschmissen und so kommen aus 2,0 Liter Hubraum 300 PS und 380 Newtonmeter. Der S3 Sportback stellt sich damit gegen den Seat Leon SC – um es überspitzt zu formulieren.

Denn BMW und Mercedes fahren dem S3 davon. Kein Wunder. Kein Wunder , es braucht ja auch noch Spielraum für den RS3.

Serienmäßig kommt der S3 mit einem manuellen Sechsganggetriebe nach Österreich. Gegen Aufpris gibt es dann selbstverständlich das Doppelkupplungsgetriebe. Im Vergleich zum Vorgänger konnten siebzig Kilogramm eingespart werden, womit der Audi S3 Sportback auf 1445 Kilogramm kommt. Bewegt wird die Fuhre dann mit 6,9 Liter auf hundert Kilometer.

Auf Tempo hundert ist der S3 nach 5,0 Sekunden, bei Tempo 250 ist Schluss. Zum S3 wird ein normaler A3 übrigens durch ein Sportfahrwerk, mit dem die Karosserie um 25 Millimeter tiefer liegt.

Ab September ist der Audi S3 Sportback im Handel. Preise hat Audi noch nicht verraten.

Mehr zum Thema
pixel