Screens, so viele Screens
Screens, so viele Screens
 

Audi hat das (Vor)wort zur Zukunft – Touchscreens, so viele Touchscreens!

Der auf der L.A. Autoshow präsentierte Audi Prologue sieht nicht nur Außen fantastisch aus, sondern hat auch Innen einiges zu bieten.

21.11.2014 Online Redaktion

Die auf der L.A. Autoshow präsentierte Konzeptstudie Audi Prologue hat diesen Namen bekommen, weil er augenzwinkernd darauf hinweisen soll, dass das Auto der Vorbote für etwas – wahrscheinlich – Großes sein soll. Man sollte sich nicht davon ablenken lassen, dass der Prologue ein bisschen (sehr) aussieht wie der umwerfend schöne neue Aston Martin Lagonda,, sondern einen genaueren Blick ins Innere werfen, um herauszufinden, wie zukunftsweisend die Audi-Studie hier ist.

Screens, so viele Screens

Screens, so viele Screens

Sofort fällt auf: Es gibt (außer auf dem Lenkrad) keine Knöpfe, dafür aber um so mehr Screens. Wenn man bedenkt, dass heutzutage schon so gut wie jedes Auto einen Screen . Wenn Autos immer mehr zum Smartphone werden, wäre die komplette Ausstattung mit Touchscreens statt Knöpfen nur eine logische Konsequenz – außer, man möchte einen  Blackberry fahren.

Touchy, so Touchy

Touchy, so Touchy

Die omnipräsenten Screens wirken wie ein direkter Gegenentwurf zu Audis Virtual Cockpit, einem einzigen, großen Display direkt vor dem Fahrer, wie es im neuen Audi TT verbaut wurde. Die erhöhte Praktikabilität des neuen Konzepts steht außer Frage: So kann auch der Beifahrer direkt bei sich Eingaben tätigen, wie beispielsweise Musik auswählen oder ein Ziel im Navi eingeben und zum Fahrer in alter Smartphone-Manier hinüberwischen. Oder, wie Audi es in einer Presseaussendung formuliert: „Das Infotainment Center soll Fahrer und Beifahrer in einen Dialog miteinander bringen.“

Auch der Beifahrer hat was davon

Auch der Beifahrer hat was davon

Wen Audi Recht behält, werden in Zukunft auch andere Auotobauer von unförmigen eingelassenen Displays absehen, sondern die Screens gleich zur Innenraumgestaltung nutzen. Oder, wenn das nix wird, zumindest auch versuchen, ihre Autos auch ein bisschen wie den Lagonda aussehen zu lassen.

Mehr zum Thema
pixel